title image


Smiley Re: Römertopf - nettes Schmuckstück/Designobjekt
aber zum Backen/Schmoren würde ich es nie, nie, nie wieder nehmen. Wir haben auch so ein Teil.



Wässern musst Du das Ding, damit die Soße nicht in den Ton reingezogen wird, sonst hat das glaube ich, nicht viel Bewandnis damit. Verdunstungskälte ist jedenfalls nicht der Grund.



Damit zu schmoren geht schneller und hält das Fleisch (oder was anderes) saftiger, weil die Hitze nicht verloren geht und der Dampf nicht wegkann.



Das Essen wird zart und saftig.



Soweit hört sich das alles super an - ist es auch.



Jetzt kommen aber die ABERs:



Wenn Du was drin hast, was mal übergossen werden sollte (Geflügel o.ä.), ist es eine blöde Sache, den Deckel runterzubekommen - auch nicht ganz ungefährlich, wenn Du plötzlich voll in heissem Dampf verschwindest. Ist natürlich auch zu beachten, wenn man am Ende an das Essen will, aber übergiessen muss man ja öfter.



Der Hauptgrund, warum wir das Teil nicht mehr verwenden ist die elende Schinderei, das Teil wieder sauber zu bekommen. Die Soße bildet Ränder und die backen hartnäckig fest (teflonbeschichtete Römertöpfe gibts glaube ich nicht ;-)

Die EDV hilft uns bei Problemen, die wir ohne sie nicht hätten - gilt aber auch für Frauen, Autos ...! Möchte auf nix davon verzichten ;-) Grüße Marcel



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: