title image


Smiley Re: Wieso komme ich nicht auf einen fremden Rechner drauf?
Hallo,



macht Dein Bekannter folgendes?:





Anfordern von Hilfe mittels RemoteunterstützungDurch das Vorführen des Lösungsansatzes für ein Problem kann dieses häufig am einfachsten gelöst werden. Die Remoteunterstützung ist eine bequeme Lösung für einen Bekannten, eine Verbindung von seinem Computer mit einem kompatiblen Betriebssystem, wie etwa Windows XP, zu Ihrem Computer herzustellen, um die Lösung des Problems schrittweise zu besprechen.



Durch Ausführen der einfachen Schritte der Remoteunterstützung können Sie mithilfe des Dienstes Windows Messenger oder einer E-Mail-Nachricht einen Bekannten auffordern, eine Verbindung zu Ihrem Computer herzustellen. Nachdem die Verbindung hergestellt wurde, ist Ihr Bekannter in der Lage, den Bildschirm Ihres Computers anzuzeigen und die Anzeige mit Ihnen in Echtzeit zu besprechen. Mit Ihrer Zustimmung kann Ihr Bekannter sogar über seine Maus und Tastatur das Problem direkt auf Ihrem Computer bearbeiten.



So starten Sie die Remoteunterstützung

Klicken Sie im Menü Start auf Hilfe und Support.

Klicken Sie auf Fordern Sie einen Freund auf, eine Verbindung über Remoteunterstützung mit Ihrem Computer herzustellen.

Anmerkungen



Sie und Ihr Berater müssen entweder den Dienst Windows Messenger oder ein MAPI-kompatibles E-Mail-Konto, wie z. B. ein Microsoft Outlook- oder Outlook Express-Konto, verwenden.

Um die Remoteunterstützung verwenden zu können, müssen Sie und Ihr Berater über das Internet verbunden sein.

Wenn Sie in einem LAN arbeiten, ist die Remoteunterstützung eventuell aufgrund von Firewalls nicht möglich. In diesem Fall sollten Sie sich vor der Verwendung der Remoteunterstützung an Ihren Netzwerkadministrator wenden.

Wenn Sie keine Aufforderung über E-Mail oder den Dienst Windows Messenger senden können, können Sie eine Aufforderung erstellen und speichern. Klicken Sie auf der ersten Seite der Remoteunterstützung auf Jemanden einladen, Ihnen zu helfen. Klicken Sie auf der nächste Seite auf Einladung in Datei speichern (Erweitert), und folgen Sie den Anweisungen zum Speichern der Datei. Sie können dann die gespeicherte Aufforderungsdatei auf die von Ihnen gewählte Art an Ihren Berater senden, z. B. durch Kopieren auf eine Diskette oder in einem Netzwerk über einen anderen E-Mail-Dienst oder eine FTP-Verbindung usw.



Sonst weiß ich auch nicht, wie es dann funktionieren soll. Das geht nur, wenn beide Rechner mit dem PC verbunden sind. Dein Bekannter muss auch die Remote-Unterstützung über die Systemsteuerung erlauben.



LG marilse.

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: