title image


Smiley Re: PWM mit MOSFET - Gate Strom Begrenzung dimensionieren?
Ein PowerMOSFET sollte schon überdimensioniert sein, aber nicht zu sehr. Für 150 mA ist ein BUZ11 ziemlich heftig, der IRF520 scheint mir eher geeignet...aber ich habe im Datenblatt nur mal eben die Gatekapazität gescheckt. Das ist der Punkt, je mehr Strom der PowerMOSFET zulässt, desto größer ist die Gatekapazität. Der Gatewiderstand bildet zusammen mit der Gatekapazität (plus Miller-Kapazität, also grob das Doppelte) eine Zeitkonstante. Erfahrungsgemäß ist das Schaltverhalten nicht am besten, wenn man den Vorwiderstand weglässt, zumindest ein paar hundert Ohm würde ich vorsehen. Eine ausreichend hohe Gatespannung ist sicherlich auch sehr wichtig. Ein BUZ10 z.B. schaltet z.B. bei 5 Volt schon ein paar Ampere, allerdings fällt etwas Spannung an ihm ab. Bei 10 oder 12 Volt sieht das sehr viel besser aus und auf die Millerkapazität soll sich eine höhere Ansteuerungsspannung auch günstig auswirken.



Ich weiß ja nicht, womit Du ansteuern willst, aber einige Feld-Wald-und Wiesen-IC bringen einen sauberen Rechteck nur bei geringen Ausgangsströmen von vielleicht 1 mA. Der Gatewiderstand sollte dann auf diesen Strom begrenzen.

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: