title image


Smiley Nein, kann sie nicht, tut sie nicht.
Was sie dagegen tut, sie bietet Dir die einmalige Gelegenheit, daß Du den Umzug in eine andere Stadt zu 100% finanziert bekommst, wenn Du dort eine Anstellung findest.



Das ist eine super Sache, denn Menschen, die berufsbedingt umziehen, aber bereits eine Anstellung haben, müssen den Umzug aus eigener Tasche bezahlen.



Eine Bekannte eines Kollegen hat auf diese Weise einen Umzug in einen 900km entfernten Ort komplett bezahlt bekommen! Alles drin: Fahrzeug (nicht so eine kleine Billichknifte, ein richtig geräumiger Transporter, sollte doch mit einer Fahrt erledigt sein), Möbelpacker (obwohl sie und viele Bekannte mit anpackten), fachmännische Verzurrung. Und natürlich das eigene Bahnticket dorthin.



Freunde? Gewohnte Umgebung? Ach komm! Mit echten Freunden hält man auch anderweitig Kontakt. Und wieviele von Deinen angeblichen Freunden sind in Wirklichkeit nur zufällige Nachbarn, die Du eigentlich gar nicht leiden kannst. Nachbarn kriegst Du am neuen Wohnort auch. Und Kollegen sind ja eh die Menschen, mit denen man die meiste Zeit verbringt.

Und die ungewohnte Umgebung ist nur die ersten beiden Tage ein Schock. Schon nach zweimal Aufstehen, kennst Du Deine nähere Umgebung (Bäcker, Supermarkt, Videothek). Und nach drei Monaten bist Du in der neuen Stadt fit wie ein Turnschuh.



Vor einigen Monaten hat ein guter Freund von mir einfach so von heut auf morgen einen berufsbedingten Umzug von Kassel nach Nürnberg durchgezogen.

Für mich wäre es auch ein Schock gewesen, Kassel zu verlassen. Nun habe ich ihn zwei Tage in Nürnberg besucht: Die Stadt hat auch ihre Reize, die mich für einen Wegzug aus Kassel entschädigt hätten.



Rotz und Wasser heulen und ein paar Tage traurig sein gehört dazu, das bist Du Deiner alten Heimatstadt schuldig.



Du hast ja auch von der Grundschule auf die Mittelstufe gewechselt und lebst noch.



Also wenn Du eine solche Gelegenheit hast, zugreifen!!!

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: