title image


Smiley Re: Laderegler für 12 V Lichtmaschine (Permanentmagnet) selber bauen?
Hi!



Wie würde ich da rangehen?



Ich würde zuerst grob die Strom-Spannungs-Kennline des Generators aufnehmen: Leerlaufspannung und die Spannungen des Generators bei 5A, 10A und 15A oder so (das ganze vielleicht bei unterschiedlichen Motordrehzahlen wiederholen).

Daraus kann ich dann ungefähr die Leistung bestimmen, die ein Längsregler bei jedem Strom abführen müsste: Pwärme = (Ugemessen - Usoll) * Igemessen. Das ergibt dann wieder einen Verlauf in einem Strom-Verlustleistungs-Diagramm.



Liegt diese Verlustleistung immer unter einem annehmbaren Wert, würde ich folgenden sehr einfachen Längsregler aufbauen. Ich hab ihn noch nicht getestet aber das sollte so funktionieren. Er ist nicht besonders schnell oder präzise aber ich denke, er erfüllt seine Aufgabe.

Rechts der güne Kasten gehört nicht dazu (der war zum Testen der Dynamik in der Simulation). Links ri gehört auch nicht mit zur Schaltung. Das ist der Innenwiderstand des Generators.

Der FET muss ein P-Kanal-MOSFET sein. Er muss die errechnete Verlustleistung verbraten können --> Kühlkörper vielleicht sogar mit kleinem Lüfter erforderlich (CPU-Kühler?). Ich würde mal den IRF4905 oder besser den IRF5210 probieren.

Der OPV ist irgendein 0815-Typ - vielleicht ein TL062?

r4 und r5 bilden ein 10k-Poti.

Der 10000µF könnte auch kleiner sein und der 10µF auch etwas grösser. r3 kann ruhig auch etwas kleiner werden.

der 7805 wird nicht sehr stark belastet - er dient nur als einfache Spannungsreferenz. Zur Sicherheit könnte man noch eine Diode antiparallel zum 7895 löten (Kathode an "in" und Anode an "out").

Schneller wird der Regler, wenn du r2 verkleinerst.



lg
-- But existing is basically all I do!

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: