title image


Smiley Re: Vorlage für technische PowerPoint Präsentation (Mechatronik)
Wenn Du eine "sehr gute PP-Präsentation" erstellen willst, dann überlege dir, wie Dein Publikum "sehr gut" bemisst. Eine Präsentation, die für den einen Top ist, mag für jemand anders Schrott sein, daher solltest Du wenn möglich mit einem Mitglied des Prüfungsausschusses darüber reden, was der gut findet. Wenn der noch die anderen Mitglieder kennt und vielleicht sogar Ausbilder oder B-Schullehrer von dir ist, umso besser.



Generell gilt: bewertet wird stark, was Du da vorne machst, und eher wenig, was Du Tage vorher in PP gemacht hast. Eine gute PP-Präsentation macht den Unterschied zwischen gut+ und sehr gut- oder gut, dein Vortrag macht den Unterschied zwischen ausreichend und sehr gut. Ein paar Weihnachtsansprachen zu halten und eine sehr einfache PP-Präsentation fachlich gut vorbereitet sicher zu präsentieren wird dir sicher mehr bringen als deine ganze Konzentration auf das Erstellen einer perfekten PP-Präsentation zu richten, beim Vortrag zu stocken und die Fachfragen nicht beantworten zu können. Die VHS bietet zB Kurse zum Thema Freies Reden an, sowas kann ich empfehlen, aber ich kenne deinen Bedarf da nicht. Du kannst die Präsentation auch vorher bei Freunden und Verwandten halten. Wenn Du die interessierst, war dein Vortrag wahrscheinlich gut. ;-)



Begrüße dein Publikum, guck alle nacheinander an. Halte stets Blickkontakt zum Publikum, guck nur sehr flüchtig auf die Präsentation, besser gar nicht. Wichtig sind die Leute, die da vor dir sitzen, deine PP-Präsentation kennst Du schon.



Du solltest deine Präsentation kennen. Wenn Du den Inhalt der nächsten Seite ankündigen kannst, bevor sie gezeigt wird, macht das einen professionellen Eindruck. Mache das ruhig vor jeder neuen Seite. ("Meine Damen und Herren, wie sieht ein RX507Bb von innen aus?" -> Seitenwechsel, Innenansicht "So!")



Was ich auch noch anraten kann ist, gute Handouts vorzubereiten. Die können ruhig ausführlicher sein als deine PP-Präsentation, da soll während deines Vortrages eh keiner reingucken. Die sollen dazu beitragen, dass die Leute dir zuhören und nicht das Gefühl haben, sich Notizen machen zu müssen.



In gewisser Weise wirst Du dem Prüfungausschuss Dein Thema, Deine Arbeit und auch Dich verkaufen. Denk dir einen guten Schlusssatz aus, der einen Appell beinhaltet. Möglich wäre zum Beispiel "Haben Sie noch Fragen?", damit leitest Du aktiv zum Fachgespräch über, es gibt aber sicher auch bessere. Bringe Deinen Schlusssatz auf der letzten Seite unter.



Was jetzt kommt, gilt für mich:



Ich finde PP-Präsentationen sehr gut, wenn sie



a) Prägnant sind,

b) Nicht verwirren,

c) Einen guten Leitfaden für den Vortrag bilden.



Daher suche ich mir eine schicke Vorlage aus, bringe pro Seite nie mehr als drei Stichworte oder Merksätze unter und nie mehr als einen Gedanken. Also nicht Zinsentwicklung in den 90ern und Verkehrstote vom 11.9.2001 in New York auf eine Seite zwingen, es sei denn, da besteht ein enger Zusammenhang.



Ich verzichte in den Animationen auf Bewegungen, die das Gesamtbild unruhig machen. Die PP-Präsentation soll Deinen Vortrag unterstützen, daher sind hereinkringelnde Schriftzüge fehl am Platze. Grafiken können angebracht sein, wenn sie Inhalte vermitteln oder Du emotionale Inhalte transportieren willst, zum Beispiel bei gut-besser-Gegenüberstellungen. Was ablenkt, gehört weg.



Bei den Seitenübergängen kannst Du ruhig kreativ sein. Wenn sich da mal was anderes tut, wachen deine Zuhörer wieder auf. Aber nicht überstrapazieren, sonst freuen die sich mehr auf den nächsten Seitenwechsel als auf deinen Vortrag. Wenn Du beim Seitenwechsel etwas sagen möchtest, solltest Du ihn auch möglichst einfach, ohne ablenkende Effekte gestalten.



Und mach dir keinen Kopp wegen der Prüfung! ;-)

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: