title image


Smiley Re: Schaltung für Wassermelder
Das einfachste wäre, du baust den Sensor aus und verlängerst die Leitung. Dein Gerät dürfte aber auch nur Gleichstrom am Sensor haben, also sehr korrosionsanfällig oder im richtigen Einsatz überhaupt nicht zu gebrauchen. Und was du als Schaltungen angeboten bekommst, ist meist Müll, wegen dem gleichen Problem. An den Elektroden darf nämlich keine Gleichspannung anliegen, wenns halten soll. Da müssen Wechselspannungen höherer Frequenz her. Das führt sonst zu Elektrolyse und ist Schrott aus technischer Sicht. Es sei denn, die Elektroden stehen immer trocken und werden nur im Notfall naß.



Richtig sicher funktioniert das hier:

http://atx-netzteil.de/wasserstands_sensor_m_lm1830.htm

Aber den IC kriegt man nur noch bei Conrad und die verlangen 9,25 Euro. Dafür kriegst du wahrscheinlich dein komplettes Batteriegerät. (da ist der IC auch nicht drin, ganz sicher)



Oder das hier, das funktioniert auch sicher:

http://atx-netzteil.de/kapazitiver_sensor.htm

Dazu sind aber größere Sensorflächen nötig (die isoliert hinter Glas sein dürfen).



Oder du kaufst für 50 Euro einen fertigen "Kapazitiven Näherungssensor". In Industrieanlagen werden die generell eingesetzt.





H.D.T.

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: