title image


Smiley hast Du schon mal die Hilfe zur Funktion SVERWEIS angeschaut?
Ich bin nicht sicher, ob ich das Problem schon kapiert habe:



Du hast eine Tabelle "Januar", wo in einer Spalte diese Schlüsselnummer 1-99 vorkommt.

Nicht jede Zahl ist vergeben - kann auch eine Zahl mehrfach vergeben sein?



Mit der Funktion SVERWEIS könntest Du nun zum Beispiel in einer anderen Tabelle "Schlüsselnummern" die jeweilige Zahl nachsehen lassen und die passende Bezeichnung ausgeben, zum Beispiel: zu "11" gehört "Kostenstelle xy".



Ist es wirklich das was Du willst, oder willst Du die Liste filtern und alle Zeilen herauslesen, die zu bestimmten Schlüsselnummern gehören?



Was mich misstrauisch macht, ist die Syntax von Deiner Formel:



=SVERWEIS(PersonalkostenA1:A10;Januar!A5:A309;Januar!A5:A309;Januar!A5:C309)







Auszug aus der Excel Online-Hilfe:



SVERWEIS(Suchkriterium;Matrix;Spaltenindex;Bereich_Verweis)



Suchkriterium ist der Wert, der in der ersten Spalte der Matrix gefunden werden soll. Suchkriterium kann ein Wert, ein Bezug oder eine Textzeichenfolge sein.



Matrix ist die Tabelle mit Informationen, in der die Daten nachgeschlagen werden. Verwenden Sie einen Bezug auf einen Bereich oder einen Bereichsnamen wie beispielsweise Datenbank oder Liste.



Wenn Bereich_Verweis WAHR ist, müssen die Werte in der ersten Spalte von Matrix in aufsteigender Reihenfolge angeordnet werden: ..., -2, -1, 0, 1, 2, ..., A-Z, FALSCH, WAHR; andernfalls gibt SVERWEIS möglicherweise nicht den richtigen Wert zurück. Wenn Bereich_Verweis FALSCH ist, muss Bereich_Verweis nicht sortiert werden.



Sie können die Werte in aufsteigender Reihenfolge anordnen, indem Sie den Befehl Sortieren aus dem Menü Daten verwenden und dann Aufsteigend wählen.



Bei den Werten in der ersten Spalte von Matrix kann es sich um Text, Zahlen oder logische Werte handeln.



Bei Zeichenfolgen (Texten) wird nicht nach Groß- und Kleinbuchstaben unterschieden.



Spaltenindex ist die Spaltennummer in Matrix, aus der der entsprechende Wert zurückgegeben werden muss. Ein Spaltenindex von 1 gibt den Wert der ersten Spalte in Matrix zurück; ein Spaltenindex von 2 gibt den Wert der zweiten Spalte von Matrix zurück usw. Wenn Spaltenindex kleiner 1 ist, gibt SVERWEIS den Fehler #WERT! zurück; wenn Spaltenindex größer als die Anzahl der Spalten in Matrix ist, gibt SVERWEIS den Fehlerwert #BEZUG! zurück.



Bereich_Verweis ist ein logischer Wert, der angibt, ob SVERWEIS eine genaue oder eine ungefähre Entsprechung suchen soll. Wenn dieser Parameter WAHR ist oder weggelassen wird, wird eine ungefähre Entsprechung zurückgegeben. Anders ausgedrückt, wird der nächstgrößere Wert zurückgegeben, der kleiner als Suchkriterium ist, wenn keine genaue Entsprechung gefunden wird. Wenn der Parameter FALSCH ist, sucht SVERWEIS eine genaue Entsprechung. Wird keine Entsprechung gefunden, wird der Fehlerwert #NV zurückgegeben.



Hinweise



Wenn SVERWEIS das Suchkriterium nicht finden kann, und Bereich_Verweis ist WAHR, wird der größte Wert verwendet, der kleiner oder gleich Suchkriterium ist.

Wenn Suchkriterium kleiner als der kleinste Wert in der ersten Spalte von Matrix ist, gibt SVERWEIS den Fehlerwert #NV zurück.

Wenn SVERWEIS Suchkriterium nicht finden kann, und Bereich_Verweis ist FALSCH, gibt SVERWEIS den Wert #NV zurück.





=> daraus folgt:



SUCHKRITERIUM ist normalerweise EIN Wert, der gesucht wird (so kenne ich das zumindest), also z. B. "11" für Kostenstelle 11



SPALTENINDEX ist ein ganzzahliger Wert, die Funktion SVERWEIS sucht in der Tabelle MATRIX in der ersten Spalte (!) nach dem Wert SUCHKRITERIUM und gibt dann den Wert aus, der in der Tabelle MATRIX in Spalte SPALTENINDEX steht.



BERICH_VERWEIS ist ein logischer Wert (also 1 oder 0, wahr oder falsch), Bedeutung siehe Auszug aus Excel-Hilfe.



Ich hoffe, das hilft Dir weiter, ansonsten frag' einfach nochmal konkreter...
Viele Grüße,

Martin

==================================================

benutzte Softwareversion: Office 2004 (unter MacOS X 10.4), Office XP (unter Windows XP)

geschrieben von


Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: