title image


Smiley Re: Erde – optimaler Untergrund für Rollrasen?
>Also Staunässe ist nichts für einen Rasen.



Das dachte ich mir schon.



>...daher obere Bodenschicht abtragen,...



Genügen Deines Erachtens 20 bis 30cm?



>...dann einige Drainagelöcher bis durch die Lehmschicht bohren und Kies

>rein geben,Vlies drüber damit es nicht zu schwemmt.



Genau so haben es schon meine Nachbarn getan.

Ich wollte dies aus folgendem Grund nicht nachmachen:



Später wird der Rasen unter Umständen mal gedüngt.

Nach dem Düngen regnet es gelegentlich. Der feste Dünger wird

folge dessen aufgelöst und versickert nun allmählich.

In den Bereichen dieser „Bohrlöcher“ versickert das Regenwasser

logischerweise etwas schneller. Somit natürlich auch, der im Regenwasser

enthaltene / aufgelöste Dünger.

Die Folge wäre nun, dass im Bereich der „Bohrlöcher“ der Rasen heller

wäre, als im restlichen Bereich.



Vermute ich das richtig?









>Nun gute Erde mit Sand vermischt aufbringen, es muss wasserdurchlässig

>bleiben ohne dass die Speicherfähigkeit leidet.



Also „normale“ Erde genügt vollkommen?





>Eventuell zuunterst noch erst eine Kiesschicht aber das ist wohl eher für

>englischen Rasen nötig.



Nun ja, ich will ja nicht gleich übertreiben.





Gruß



deVinci






geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: