title image


Smiley Philosophische Frage bzgl. Frames ;)
Hallo allerseits..



..dass Frames eigentlich Mist sind weis ich zur Genüge, diesbezüglich muss mich also niemand hier bekehren ;)

Mich beschäftigt aber eine Sache, wo sich ein simples (2-Frame)-Frameset gut einsetzen ließe.



Speziell handelt es sich um ein multiples Shopsystem. Ich fand diese Variante z.B. bei 1&1. Dort existiert ein globales System, wo alle Shop-Kunden drin sind. Rein technisch hängen die Kundenshops als ID "hinten" dran - nach dem Schema: http://www.einsundeins.de/blabla/kunden/index.html?kundenid=12312343



Auf diese Weise können alle Kunden auf einfache Weise ins Gesamtsystem integriert werden. Den öffentlichen "Individual-Auftritt" realisiert man mittels eines "Dummy-Framesets". Also einfach ein 100%,0%-Frameset, welches eigentlich nur dazu dient die Kunden-Domain in der Browser-Adressezeile - und in Suchmaschinen - anzuzeigen.



Nun frage ich mich inwiefern man diese Vorgehensweise als akzeptabel bezeichnen könnte.

Zum Einen ist es eine Vergewaltigung der Idee des Framesets, zum Anderen hält sich die Barriere eigentlich in Grenzen, wenn man als erstes Frame 100% definiert und als zweites 0% - damit landet ein Benutzer nie im zweiten Frame, da sich alles im ersten abspielt.



Da ich derzeit in einem ähnlichen Dilemma stecke würde ich liebend gern auf dieses "Dummy-Frameset" verzichten, aber... gibt es denn eine alternative Lösung, die allerdings dasselbe Ziel erreicht? (ohne Weiterleitungen & Co.)

Viele Grüße, Cycs


voiTEC MEDIA :: Webdesign und Werbung



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: