title image


Smiley Ein "Fahrplan" um Domino Server aufzusetzen
Ich habe versucht einen Fahrplan zu erstellen um einen Dominoserver aufzusetzen, hat noch jemand Verbesserungsvorschläge oder Ideen? Layout sieht leider nicht so toll aus in dem Fenster.Server Administration1. Konzept erstellen2. Serversoftware installieren (HOSTS bearbeiten)3. Konfiguration starten Server starten Domäne Zulassungstelle Servername 1.Administrator (Dummy)4.1 Server Starten dabei wird CERT.ID SERVER.ID USER.ID generiert! (sollte das System nicht fehlerfrei booten abbrechen und wiederholen da sehr leicht die ID's fehlerhaft sein können. = fatal!) 5. USER.ID aus der NAMES.nsf über den Web Browser lösen. Nun kann der Server mit der User.ID über den Client administriert werden.6. Admin Client einrichten (HOSTS)7.CERTLOG.NSF und DOMLOG.NSF erstellen ACL bearbeiten und Zulassungen einrichten. Achtung Falle!!!! CERTLOG.NSF &DOMLOG.NSf dürfen nicht umbenannt werden !!!!! 8. ACL der NAMES.NSF und ADMIN4.NSF bearbeiten. Administratoren müssen mindestens Editor rechte besitzen! Am besten gleich als Manager einrichten. Ebenso müssen die LDS (Local domain Server müssen ebenfalls eingestellt werden am besten als Manager weil dann am wenigsten Ärger!9. NNN (Notes Named Network) Serverdokument bearbeiten. Am besten die IP eintragen Administratoren für den Server festlegen. Sicherheit konfigurieren. Serverzugriff Datenbänke erstellen zunächst offen lassen später einschränken. Repliken erstellen Administratoren,LDS (Local Domäne Server) Zeitzohne kontrollieren kann auch nicht schaden. (bei „Allgemeines") Zeit sollte vom Betriebssystem bestimmt werde. Server Neustart!!! Wichtig: Um Änderungen zu übernehemen!10. Geänderte Einträge nochmals überprüfen!11. Registrierung der Unterorganisationen (U.-Org.) Abbildung der Firmenstruktur.12. Personen registrieren (ID der Personen wird erstellt Maildateien ebenfalls).13. Weitere Server registrieren Falls gewünscht und erforderlich.14. Gruppen anlegen Administration (Marketing, Forschung und Entwicklung usw. je nach Organisation.)15. ID Dateien sicherstellen Auf Diskette CD usw. speichern.16. ID's an einige Personen ausgeben Testen des Systems, Clients einrichten Testlauf -Zugriff auf Server -Zugriff auf DB's -Mail17. Weiteren Server einrichten 18. Serverdokument des 2. Servers in der NAMES.NSF des ersten Servers bearbeiten, besonders wichtig ist dass das NNN stimmt.19. Auf dem 1. Server muß die HOSTS bearbeitet werden sprich die IP des zweiten Servers eingetragen werden.19.1 Verbindungsdokument auf dem 1. Server Einrichten um zum 2. Server zu gelangenServer Neustart (empfolen)20. Beim 2.Server die Hosts bearbeiten 1. Server IP eintragen21. Erreichbarkeit testen Gegenseitig prüfen manchmal ist das Netz defekt und man merkt es nicht!22. Sopftware installieren23. Konfiguration starten weiterer Server wählen und die Names.NSF des ersten Servers als Quelle angeben. *Experten Installation ist empfolen weil die Anschlüsse besser zu konfigurieren sind. 24. Server Nr. 2 starten abwarten und prüfen ob Verbindungsdokument funktioniert.25. NAMES.NSF des 1. Servers öffnenServerdokumenteVerbindungLOG.NSF Topologien Replikation und Mail Kontrollieren26. Test-DB von 1.auf den 2. Server replizieren lassen27. Personen auf dem 2. Server zulassen 28. ID's und Clients für den 2.Server

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: