title image


Smiley Booten dauert ewig - anscheinend Prob mit MBR
Hi Forum.



Habe WinXP Prof aufm Rechner.

Wie schon gesagt, dauert das Hochfahren ca. 20min.

Geändert an der Config wurde nix, das Problem trat von jetzt auf nachher auf.

Wenn man den PC einschaltet duchläuft er den RAM, dann werden die Laufwerke erkannt, und dann legt er schon mal ne Pause für ca. 2min ein.

Dann gehts weiter mit dem Laden von Windows.

Das läuft erst mal ganz normal, doch dann hängt wieder alles für ca. 5min.

Dann kommt ein schwarzer Bildschirm, dann nach weiteren 5min läd Windows quälend langsam vollständig aus. Wen der PC oben ist gibts fast keine Probleme.

Winamp stürzt nur beim Starten ab und ein Cardreader am USB will nicht.

Sonst läuft alles wie gewohnt.

Beim Runterfahren des Pcs gibts auch keine Probleme.

Wenn ich einen Virenscan mit FreeAV mache, dauert am Anfang beim Selbsttest der MBR Scan fast eine Minute!

Also hab ich mal von der WinCD gebootet und bin in die Repairkonsole.

Das dauerte nat. wieder ca. 20min :)

Der Befehl MAP zeigte mir die Laufwerke, dann war der PC weider für 5min tot.

Bei FIXMBR kam die Meldung das der MBR beschädigt ist.

Also, Befehl ausgeführt - Neustart - keine Besserung.

Das hab ich dann noch zwei drei mal versucht...

So, was kann ich noch versuchen?

Könnte ein Plattenschaden sein?

Ach ja, nen Ramtest hab ich auch schon durchgeführt, nix...

Platte und CDRom hab ich auch schon Kreuzgetauscht am IDEBus.

Ideen, Vorschläge?





Gruß





Martin








Wird Schäfchens Wolle schwarz und braun, stehts wohl am Elektrozaun. Und wenn es mit den Äuglein rollt, dann wills wohl sagen: zuviel Volt!

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: