title image


Smiley Tecra 8000 bootet nicht. Externes PCMCIA-CD-LW nicht bootfähig
Erst einmal Hallo.



Möglicherweise kann mir hier jemand helfen. Habe folgendes Problem: Diese Woche kam mein bei Ebay ersteigertes Tecra an. Dieses läßt sich leider nicht booten, gebootet wird bis zum Start von Windows XP. Dann wird der Bootvorgang mit einem Bluescreen abgebrochen, der leider zu schnell verschwindet, um die Fehlermeldung lesen zu können (Pausetaste nutzt leider nichts). Dem Rechner scheint irgendeine Datei zu fehlen. Das wäre ja an sich kein Drama, XP CD einlegen, installieren -> reparieren und fertig. Aber....leider ist in der Select Bay nur ein Floppy vorhanden, das CD Laufwerk ist ein Externes, welches über eine PCMCIA-Karte angeschlossen ist, also ist das CD-Laufwerk schon mal nicht bootfähig.



Jetzt könnte ich das Tecra natürlich zurückgeben, aber das will ich eigentlich nicht, da dieses Notebook eigentlich genau meinen Vorstellungen entspricht.



Hat jemand eine Idee? Wenn es geht bitte nichts mit Festplatte ausbauen und an den Hauptrechner hängen. Habe mehrere Bootdiskettensätze hier. Mit dem ersten Satz komme ich bis zur Wiederherstellungskonsole und mit der zweiten Bootdiskette komme ich so ins DOS. Blöderweise bin ich zu dämlich, um auf der DOS-Ebene irgendwas ausrichten zu können. Oder kann ich von dort aus irgendein Repairtool starten? Wenn ja, welches?



Gibt es eine DOS-Bootdisk mit universellem PCMCIA-Treiber und dadurch die Möglichkeit, über das DOS die Installations-CD anzusprechen? <-Danach habe ich leider erfolglos bis heute morgen um 6 gegoogelt.



Oder denke ich momentan in die falsche Richtung und es gibt eine wesentlich einfachere und elegantere Möglichkeit, den Schleppie wieder zum Laufen zu bekommen?

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: