title image


Smiley Re: PHP und Include Befehl
Hallo,



> [Wenn ich PHP verwenden] will, dann müssen die alle mit .php enden?



Jein ...



> Ich habe dann keine Seiten mehr mit der Endung .html.



Das kannst Du beliebig umkonfigurieren.



> Entspricht das der normalen Praxis?



Leider ja. Bei jeder Änderung der benutzten Technik neigen übereifrige Webmaster dazu, alle alten Adressen ins Leere laufen zu lassen: "Wegen technischer Verbesserungen müssen wir leider alle Dateinamen ändern [...] ersetzen Sie in Ihren Lesezeichen einfach 'html' durch 'php'". Wo ist da die "Verbesserung", fragt sich der Besucher? Außerdem interessiert ihn nicht das Format einer Datei, sondern lediglich der Inhalt einer Ressource. Die Adresse (der URI) einer Ressource muß nicht identisch sein mit Dateinamen der Dateien, die die Ressource erzeugen.



Verwende "coole" Adressen: Cool URIs don't change!



Es gibt verschiedene Auswege. Konfiguriere Deinen Server (das ist ein Apache?) so, daß er auch Dateien mit der Endung .html als PHP-Dateien behandelt: PHP in *.html-Dateien verwenden. Beachte auch noch den letzten Abschnitt auf der Seite. Das ist vor allem bei alten Projekten sinnvoll, bei denen sich die alten URIs nicht ändern sollen.



Neue Projekte sollten grundsätzlich so angelegt werden, daß die URIs keine "Endungen" mehr haben (wen interessiert's?). Das Rewrite-Modul des Apache ist eine mögliche Technik dafür. Damit lassen sich Adressen der Form http://spotlight.de/something auf something.php umleiten; d. h. die Inhalte der Datei something.php sind dann unter dem URI http://spotlight.de/something erreichbar.



Die erwähnte FAQ ist übrigens ein altes Relikt mit schlechten und unhandlichen Adressen.



Liebe Grüße,



Jane

Gegen die Editierfunktion.


geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: