title image


Smiley Re: Mozilla 1.4 = Netscape 7.1?
Hi,



> Gegründet würde Mozilla, soviel ich weiß, nachdem Netscape den

> Browserkrieg gegen MS verloren hatte.



nicht ganz; zumindest nicht, wenn man in dieser Äußerung einen kausalen Zusammenhang sieht.



Mozilla war der ursprüngliche Arbeitsname von Netscape (deswegen melden sich heutige Browser auch in aller Regel als "Mozilla/x.y (...)": Bei Netscape war es von Anfang an so, Microsoft hat das dann kopiert und mit einem (gelogenen) "compatible" versehen, um wenigstens vor Automatismen wie der unangefochtene Marktführer auszusehen). Das hat mit der heutigen Mozilla-Organisation aber nur wenig zu tun - im Grunde ist nur die Affinität der Entwickler geblieben, die, wie Du schon sagtest, in vielen Fällen von Netscape aus am Mozilla-Projekt mitgearbeitet haben; sei es nun privat oder tatsächlich durch "Abkommandierung".



Dies geschah, als man gesehen hat, dass die Entwicklung der Rendering-Engine der Netscape-Browser an einem toten Punkt angelangt war. Netscape 4 wurde zwar weiterentwickelt, aber nicht zu einer neuen Version, sondern nur um einige Features erweitert und gebugfixt (schönes Wort). Mozilla wurde von Anfang an auf bestmögliche Standardkompatibilität und Leistungsfähigkeit hin entwickelt, während dies bei beiden damals dominierenden Browsern - Netscape 4 und IE 4 - in den Bereich der Utopie gehörte. Der IE 4 war übrigens der erste Browser, der mit Netscape konkurrieren konnte; er war in Punkto Qualität der Darstellung nahe dem Netscape 4, in Sachen Geschwindigkeit spürbar darüber (insbesondere bei verschachtelten Tabellen), konnte mit Netscape 4 im Hinblick auf HTTP-Tauglichkeit aber im Grunde ebenso wenig konkurrieren, wie es der IE 6 heute kann (wohlgemerkt: Netscape 4 ist eigentlich ein HTTP/1.0-Browser, der "ein bisschen" was von HTTP/1.1 beherrscht).



So stagnierte Netscape 4, während Mozilla im Laufe der Jahre wuchs, aber nicht öffentlichkeitstauglich war. Microsoft brachte eine Version nach der anderen heraus, Opera wurde konkurrenzfähig, von Mozilla hörte man nur entwicklungstechnisches, und Netscape blieb zurück. Stagnation ist Rückschritt. Irgendwann machte Netscape den Fehler, Mozilla 0.6 (also noch nicht einmal eine frühe Prä-Alpha-Version) zu Netscape 6.0 zu verwenden - also zwar basierend auf modernster Technik, die aber sehr, sehr fern davon ist, fertig zu sein. Es folgten weitere auf Mozilla 0.x basierende Versionen, bis dann Mozilla 1.0 kam.



Für diese Version hatte das Mozilla-Projekt extra mehr Zeit in Anspruch genommen, um nicht - wie ursprünglich geplant - nur eine Rendering-Engine (Gecko) auf den Markt zu bringen, die in andere Software verwendet werden kann, sondern um vielmehr eine komplette Websuite zu veröffentlichen, ähnlich wie Netscape 4 es war: Ein vollwertiger Browser mit Mail- und Newsclient, Chat, Editor und all dem, was man sich so wünscht. Mozilla 1.0 war dann auch tatsächlich brauchbar, obwohl in den folgenden Versionen viele Bugs gefixt wurden, auch solche, die zu Abstürzen führten. Die aktuelle Version 1.4 halte ich persönlich für sehr stabil, in den Features weit mehr als konkurrenzfähig, sondern eher marktführend, und in Punkto Qualität derzeit unschlagbar (wobei ich zugeben muss, Opera 7 nicht zu kennen). Alle Netscape-Versionen, die nun herauskommen, basieren auf älteren Mozillas (na klar, Netscape wird ja "über einem Mozilla" entwickelt, was Zeit braucht, während der Mozilla selbst ebenfalls weiterentwickelt wird). Schon allein deshalb, aber auch wegen der Erinnerung an den "veralteten" Netscape 4, die durch die technisch unreifen Netscape 6 ff. verstärkt wurde, ist Netscape heute kaum mehr ein Browser der Wahl - im Gegensatz zu Mozilla.



Der IE hingegen ist bis heute auf einen Stand, der anno 1998 überholt war. Also ungefähr zu der Zeit, wo das Mozilla-Projket begonnen wurde.



Cheatah



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: