title image


Smiley IBM WLAN Kombikarte - von Philips mit Atheros-Chipsatz...
Die IBM a/b Karte kann - so man den Weisen der Notebook-Google Group glauben will - auch 802.11g. IBM liefert nur (noch) keinen Treiber dafür. Sogar der 108MBit Turbomodus wird unterstützt.



Zwischenlieferant ist Philips Semiconductors, der Chip ist vom 802.11a-Experten Atheros.



Unter Linux kann man wohl bereits das volle Potential

der Karte nutzen - (Treiber sind bereits auf sourceforge.net verfügbar).



Auch die bei den beiden anderen "WiFi-vorbereiteten" R40-Modellen von nofost eingebauten Antennen unterstützen sowohl 11 als auch 54MBit, wobei es egal ist, ob diese 54MBit auf 2,4 oder 5Ghz gesendet werden.



Diese WLAN-Karte ist ein echter Tausendsassa:



- 802.11g "upgradebar"

- 108MBit Turbomodus kompatibel

- 802.11b+ 22MBit kompatibel

- AES Verschlüsselungssupport



diese WLAN-Karte ist also das Neueste vom Neuen! Auch wenn IBM (noch)

keine Treiber anbietet, die alle diese Features unterstützen. Der darauf verbaute Chip allerdings macht große Hoffnungen.



... und das isser, der Linux-Treiber:



sourceforge.net/projects/madwifi



****



All diese Weisheiten habe ich aus der Google Group "Notebook" - nicht selbst getestet, erschien mir die Information aber doch recht fundiert (... habe auch mal bei Philips nachgeforscht, ja, tatsächlich, die stellen die a/b/g-Kombikarte her - aber leider keine Treiberunterstützung *schanüff;-)*)





geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: