title image


Smiley Behelfslösung für dynamisches Abfragen von Formatierungen
Hallo Boris!



Zunächst mal gebe ich Dir recht zu dem Satz "So was macht man auch nicht... "



Dummerweise wird diese Geschichte aber hier im Forum immer wieder von den Leuten verlangt. Deshalb sind Behelfslösungen wie die mit Zelle.Zuordnen durchaus erwähnenswert und nützlich.



Zu meinem LÖsungsansatz, den ich für die bedingte Formatierung genommen habe, habe ich mir nochmals Gedanken gemacht. Das Problem dabei ist, dass Du ja überall da, wo man eine bedingte oder eine normale Formatierung festlegt, dies auffangen müsste. Also überall da, wo der entsprechende Befehl mit einem Menübefehl, mit einem Symbolschalter, mit einem Shortcut, per Kopieren, Drag and Drop erzeugt wird.



Nun habe ich mir einen anderen Lösungsansatz überlegt. Bei dem wird einfach beim Verlassen einer Zelle, das was von dieser Zelle abhängig ist - also eine Formel, die zur Berechnung darauf zugreift - neuberechnet.



Das sähe dann so aus:



im Workbook-Modul:

-------------------------------------------------------

Dim r_OldTarget As Range



Private Sub Workbook_SheetSelectionChange(ByVal Sh As Object, ByVal Target As Excel.Range)

If Not r_OldTarget Is Nothing Then

On Error Resume Next

Application.EnableEvents = False

r_OldTarget.Dependents.Calculate

End If

Set r_OldTarget = Target

Application.EnableEvents = True

End Sub

--------------------------------------------------------



und in einem Standard-Modul z.B.



Function Hintergrundfarbe(Zelle As Range) As Integer

Application.Volatile

Hintergrundfarbe = Zelle.Interior.ColorIndex

End Function



Neu berechnet wird bei diesem Ansatz allerdings leider erst, wenn ich die Zelle, deren Hintergrundfarbe ich geändert habe, verlassen habe.



Gruß

Manes




Ob ich Spotlight gut finde? Also wenn ich ehrlich sein soll, müsste ich lügen!

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: