title image


Smiley Re: tabelle streck dich
> Flash wird schon sehen wie weit es ohne html kommt, ne :D



Ja, es ist schon ein G'frett mit diesem Flash. Ich finde es jedenfalls lustig, wie man Flash überhaupt als technischen Fortschritt bezeichnen kann. Erinnern wir uns doch an die alten Zeiten der Schreibmaschine zurück (als Volksschüler hab' ich die noch verwendet). Man hatte ein paar Wörter eingetippt, und die blieben dann für immer am Papier. Schlicht, fixiert, stabil, für immer unveränderlich. Dumm, wenn man sich vertippte. Ein One-Way-Format.



Dann sind elektronische Textverarbeitungsprogramme aufgekommen. Da konnte man Text nach Belieben vergrößern, umändern, formatieren, ausschneiden, kopieren, ihn wie wild herumverschieben... herrlich! Als HTML erfunden wurde, war es genauso flexibel. Man konnte mit dem Text als User machen, was man wollte: vergrößern, verkleinern, herauskopieren, den Anzeigebereich auseinanderschieben, ja sogar die Standardfarben so umändern wie es einem gefiel. Das rockte, das hatte Schneid, das konnte was. Multimedia.



Die Browser-Hersteller zeigten sich sehr kreativ bei der Behandlung von Text und bauten einige nützliche Zusatzfeatures ein. Eine schnelle Volltextsuche auf einer Page ist z.B. schon längst selbstverständlich. Wenn man die Google-Toolbar verwendet, erscheinen in ihr nette kleine Buttons mit den Suchbegriffen, die sofort zum ersten Auftritt selbigen Begriffs auf der Page springen. In Opera kann man, um ein weiteres Beispiel zu nennen, ein Wort markieren und dann im Kontextmenü eine Websuche danach starten. Eigentlich beeindruckend, wie schnell sich das alles entwickelte. Hier zeigt das WWW, was es kann.



Und dabei ist es noch gar nicht so lange her, dass wir alle Schreibmaschinen und Papier hatten...



Eines Tages kam aber nun Flash des Weges. Die typische Flash-Seite wartet wieder mit waschechtem Schreibmaschinen-Flair auf. Da hat der Text eine fixe Größe, da ist's aus mit benutzerdefinierten Farben und Schriftarten, da kann man meistens auch nichts herauskopieren, geschweige denn eine Websuche per Kontextmenü starten. Wie beim guten alten Blatt Papier. Back to the roots.



Aber vielleicht wachen ja Macromedia einerseits und die Flash-Designer andererseits einmal aus ihrem Schlaf auf und entwickeln die Technik weiter. Kopierbarer Text wäre z.B. nett. Dann noch die Möglichkeit einbauen, Schriftart und Schriftgröße aus den Browsereinstellungen herauszulesen. Wenn wir schon dabei sind, könnten wir eigentlich gleich das Standard-Kontextmenü des Browsers übernehmen. Im Prinzip trennt uns dann nichts mehr davon, Stylesheets auf den Text zu übernehmen. Da gäbe es noch viele Verbesserungsmöglichkeiten, und in ein paar Jahren haben wir vielleicht... Moment! In ein paar Jahren? Sowas gibt es schon. Es heißt:



HTML.

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: