title image


Smiley Hab diese Schaltung durchgerechnet und binn auf einen Fehler gestoßen.
Also wies der Titel sagt hab ich einen Fehler gefunden.



Das Dimmen funktioniert beim Ausschalten wunderbar.

Nur beim einschalten gibts Probleme.

(Die Berechnung hat ergeben dass der Kondensator gewaltig groß sein müsste und zimlich teuer werden würde.)



Desswegen müsste man wieder auf die FET-Schaltung aus dem Beitrag Schaltplan-Scizze zurückgreifen und leicht abwandeln.







Es gibt mehrere Möglichkeiten aber die ich unden beschreibe dürfte die einfachste und billigste Lösung sein.





Der Schalter wird durch ein Relaise ersetzt dass über serial/parallel Port, Fet und eventuell Optokoppler angesteuerd wird.



Vorteil:

Es kann auch vor dem Rechnerausschalten die Beleuchtung abgeschaltet werden.



Nachteil:

Es muss der Rechner mit einem eigenen Programm heruntergefahren werden.

Die Beleuchtung wird schon beim Verlassen von Windows heruntergedimmt.





.



Zu den Bauteildaten:



Da ich keine genaueren Daten habe habe ich dir ungefähre Daten geschrieben die du noch ausprobieren mußt.



Den Vorwiderstand der LED's wirst du dir sicher selbst ausrechnen können.

(12V-(Anzahl der LED * 3,3V))/ Diodenstrom = Rv



Der Kondensator C sollte ca. 100uF oder mehr haben.



R1 sollte irgendwo oberhalb von 500 KOhm sein.

Rp sollte ein 500K Poti sein.

(Je gößer der Kondensator C ist, desto kleiner muss R1 sein.)



Der Schalter zum ein/aus dimmen sollte eine eindaches Relaise mit 2 Wechslern sein.



Das Relaise soll so geschaltet sein dass in Ruhestellung einschaltgedimmt wird und beim Anzihen des Relaises ausschaltgedimmt wird.



Damit du zum Ausschaltdimmen nur einen Impuls vom seriellen/parallelen Port brauchst musst du eine Selbsthalteschaltung für das Relaise machen.



Wie die Beschaltung am Port selbst genau aussehen muß kann ich dir leider nicht genau sagen da ich mich nicht genau damit beschäftigt habe.

Schreibe am Besten mal die Frage wie man das Macht in einem eigenen Thread.



Aber ab Selbsthalteschaltung kann ich dir weiterhelfen.



Dass ist der Schaltplan einer Selbsthalteschaltung.





S ist der Fet der vom Port angesteuert wird.

K1 ist der Schließer vom 1. Wechsler des Relaises.

K ist das Relaise.



Wenn du die LED's Programmgesteuert einimmen wilst, dann mußt du nur die einen Öffner eines 2.Relaises mit K1 in Serie schalten.

Dieses 2.Relaise musst du dann irgendwie mit einem Port ansteuern.

(zB.: 1.Datenpin vom LPT setzen = eindimmen, 2. Datenpin vom LPT setzen = ausdimmen.)



Poste einfach wenn du noch Fragen hast.


mfg Sepp

 

Gruppenfoto 2005:[Y23]

Gruppenfoto 2006:[X31]


Bei mir steht der nicht für Wissen, sondern nur für viel Fragen.


Irren ist menschlich sprach der Igel und stieg herunter von der Bürste.




geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: