title image


Smiley Re: Die Studi-Version von SuSE-Linux kostet ja nicht die Welt! /k. T.\
Debian / Ubuntu bieten zwar deutlich weniger grafische Konfigurationswerkzeuge, daher suchst du auch einen YaST vergeblich. Man muss also viel mehr selbst Hand anlegen, natürlich auf der Kommandozeile. Insgesamt ist das System aber deutlich durchdachter, speziell, was das Paketmanagement angeht. Auch ist es ohne Weiteres möglich, auf eine neuere Version zu aktualiseren, und das komplett aus dem Netz und im laufenden Betrieb. Bei SuSE geht das selbst mit apt4suse nicht, dazu braucht es schon neue Installations-CDs zum "drüberinstallieren" bzw. aktualisieren. Naja, und dazu kommen halt noch so Feinheiten, wie z. B. das unter Debian-Systemen deutlich vereinfache Kernel Backen, usw. usf.
Zwei Dinge sind unendlich: Das Weltall und die Dummheit der Menschen. Beim Weltall bin ich mir aber nicht ganz sicher.
- Albert Einstein
Mozilla Firefox


geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: