title image


Smiley Re: wo kauft man am besten eine Bratpfanne?
Hr. Woll schreibt zu seinen Pfannen: "Hierbei handelt es sich um eine Weiterentwicklung der herkömmlichen Antihaftbeschichtungen, *wobei die eigentliche Versiegelung* in den Poren von Alu-Titan-Oxyden vor dem Zerschneiden bestmöglich geschützt wird."

[emphasis added]



Das ist die einzige Stelle auf der ganzen Website, wo von der "Beschichtung" bzw. "Versiegelung" ansatzweise die Rede ist. Und wer nichts davon wissen will, dass er eine Teflonpfanne hat, überliest dies halt mal gerne ;)



Die Beschichtung ist dabei jedoch nichts anderes als ein PTFE-Werkstoff, landläufig "Teflon", da bist dato leider noch nichts erfunden worden ist, was Teflon für diesen Zweck ersetzen könnte. Was glaubst du, wie unermesslich das Werbegeschrei erst sein wird, wenn es die erste Antihaft-Pfanne gibt, die wirklich nicht mehr auf Teflon basiert...



Das ganze Drumherum mit "Diamanten einsintern", "Plasma einschießen", "Granit einbrennen (?)", "Titan oxydieren", "Keramik aufdampfen", [you name it] usw. bezieht sich auf die Oberfläche des Grundmaterials VOR dem Aufbringen der Teflonschicht.



Wenn du dann mit dem Messer in der Pfanne herumschnippelst, gleitet die Schneide auf den Mikrohügeln des Grundmaterials und hinterlässt daher (zunächst mal und für einige Zeit...) keine sichtbaren Schnitte im Teflon.



Ich koch' aber trotzdem gern mit meiner Gundel-Pfanne,



MfG, E.



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: