title image


Smiley Kann Linux nicht mehr ordentlich runterfahren !
Ich habe neuerdings Probleme mit meinem Mandrake 8.1 bei "halt" bzw. "reboot".

Wenn ich z.B. aus Gnome 1.4 oder auch aus KDE 2.2.1 auf o.g. Optionen gehe, wird der Rechner zwar vermeintlich runtergefahren, leider aber nicht ganz.

Auch ein Abmelden des (normalen) Benutzers und anschließendes "halt" bringt manchmal die gleichen Symptome.

Hier ein Auszug aus meinen Shutdown-Meldungen:

Stoppen des System Logdienstes : OK

stopping internet connection if needed : OK

usb.c: USB disconnect on device 1

usb.c: USB disconnect on device 2

(ich habe nur 2 USB-Anschlüsse)



Ab diesem Punkt habe ich nur noch einen blinkenden viereckigen Cursor, das System ist komplett eingefroren.

Zuerst dachte ich mir, aus irgendwelchen Gründen braucht das shutdown etwas länger und bin mal ein paar Minuten weggegangen. Danach war aber nur noch schwarzer Monitor und ich konnte nur noch den PC ausschalten.

Danach meckerte natürlich das System, daß meine root-Partition /dev/hdb3 nicht ordnungsgemäß abgemeldet wurde, woraufhin das ext2-Reparatur-Programm automatisch ablief und die Sache wieder reparierte.

Beim nächsten shutdown wieder das gleiche Problem, erst ein e2fsck /dev/hdb3 beim fremden Linuxsystem knoppix (auf CD eingerichtet) brachte kurze Zeit wieder Abhilfe, ich konnte dann ein paarmal wieder korrekt runterfahren.

Ich vermute, daß ich irgendwo ein Hardware-Problem habe.

Ich hatte im BIOS die Option USB legacy support sowohl auf auto,disabled als auch enabled gestellt, kein Erfolg !

Auch hatte ich das BIOS auf setup defaults eingestellt, brachte auch nichts.

Ich habe ein ASUS A7V-Board mit neustem BIOS-Upgrade auf die Version 1010.01A (beta) durchgeführt, könnte das evtl. mein Problem sein (ich mußte dies tun, da ich auf den AMD 1100 Duron aufgerüstet hatte).

Weiß hier jemand Rat ?



Andreas

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: