title image


Smiley Re: do -- data oktett
Es sind keine angesurften Files. Es sind Ressourcen.



Wenn der Browser eine derartige Ressource über HTTP lädt werden Metadaten übertragen.



Also z.b.

header>Content-Type: text/html; charset=ISO-8859-1



Und das ist es wonach er entscheidet ob es als html gerendert werden soll oder vielleicht als ein jpg. Und nicht die Endung der Uri.



So könnte ich dir z.b. jederzeit eine .html am Server hinterlegen die als Bild im Browser erscheint oder eine .png die normales HTML liefert. Es ist leidiglich die Vermutung der Users das die Endung relevant ist.



Dem ist nunmal nicht so. HTTP Spezifiziert das derartige Informationen als Metadaten in den Headern mitgeliefert werden müssen.



Hier mal das wirklich übertragene als Beispiel:



===

Kein Proxy

command> GET / HTTP/1.0

command> Accept: image/gif, image/x-xbitmap, image/jpeg, image/pjpeg, */*

command> User-Agent: Mozilla/3.0 (compatible)

command> Host: aenaeis.org

command>

text/html; charset=iso-8859-1 => document.htm

Document = document.htm

RequestDone Error = 0

StatusCode = 200

header>HTTP/1.1 200 OK

header>Date: Fri, 07 May 2004 18:07:40 GMT

header>Server: Apache/2.0.49 (Debian GNU/Linux) mod_jk2/2.0.4 PHP/4.3.4 mod_ssl/2.0.49 OpenSSL/0.9.7d

header>Last-Modified: Sat, 24 Apr 2004 10:00:33 GMT

header>ETag: "39e30b-69a-37037240"

header>Accept-Ranges: bytes

header>Content-Length: 1690

header>Connection: close

header>Content-Type: text/html; charset=ISO-8859-1

====



In dem Falle könntest du z.b. aufgrund von mod_jk2 schließen das hier vielleicht durch Java generierter Content ausgeliefert wird. Also grob gesagt das hier http://chat.aenaeis.org/login.html?nick=meinNick sieht wie eine html aus. Ist aber kein html sondern dynamisches serverside Java.



Beim .do hingegen war es auch aus dem Bauch heraus relativ offensichtlich da Struts seine UseCases (Actions) nunmal über die .do Ressourcen mapped. Ich persönlich verwende bei meinem eigenen Framework reine .html Filendungen und reflektiere somit just for fun den Inhalt der Ressourcen. Dient aber nur dem User als Helfer, denn der soll aufgrund eines Links erkennen können das hier html ausgeliefert werden wird. Aber dem Browser selbst ist dies absolut Schnuppe.



(Eventuell sollte man noch erwähnen das gewisse Browser hier bewußt die Spezifikation verletzen und z.b. die Art der Darstellungen aufgrund des Inhaltes zu erraten versuchen bzw. auch Teilweise die Mime-Types bewußt ignorieren und somit die Endung als Entscheidungsgrundlage verwenden. Dies ist aber genaugenommen eine Spezifikationsverletzung. Das gerade der IE einige dieser Unschönen Dinge beherrscht brauche ich nicht verschweigen. Man muß aber auch bedenken das es früher durchaus ein nützliches Feature darstellte, mittlerweile aber nicht mehr Stand der Technik ist.)



cybi
ICQ 33535143

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: