title image


Smiley Win2k bootet stets von alter Festplatte obwohl neue = Master
Hallo!



Ich habe die neue Festplatte formatiert, dann als alleinige eingebaut, dann Win2k installiert,

dann die alte Festplatte wieder als Bottplatte genommen, das Verzeichnis WINNT auf der neuen Platte umbenannt und das von der alten draufgespielt.

Genauso die Benutzerprofile und den Ordner Programme.

Unter Win98 geht sowas problemlos.



Dann habe ich die neue HD wieder als Boot-Disk eingebaut (kann auch im Bios konfiguriert werden, hängt aber auch physikalisch am ersten Controllerpfad als Master).



Nun habe ich das beschriebene Problem.

Zwischendurch kam auch mal nach dem Anmeldeversuch, dass die Auslagerungsdatei zu klein oder nicht vorhanden sei. Platz ist aber genügend da und sowohl von der alten Platte kann ich booten als auch von der neuen, wenn ich das vorher umbenannte WINNT-Verzeichnis wieder zum WINNT mache (und das neue umbenenne)...



Gruß

Chris

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: