title image


Smiley Re: ist sogar über Netzwerk möglich
Hi,



ich versuch das ganze mal etwas detailierter zu erklären:



Vorraussetzung um ein Image auf mehere Rechner zu Spielen:



- PC's sollten alle gleiches Mainboard, Prozessor, Netzwerkkarte,Sound, Graphik, und Speicher haben

- Festplatten sollten physikalisch gleiche Grösse haben (z.B. alle 40 GB oder so)

- Partionen sollten alle gleich sein

- PC' sollten ein Disketten- oder CD-LW haben und davon booten können (bei neuen PC's kein Problem)



Benötigte Treiber für unterschiedliche Hardware auf die Festplatte des 1. Rechners kopieren



Bei Einrichtung von Netzwerkdaten sollten keine eingetragen sein, da später alle PC' sonst die gleiche IP- haben und es zu Fehlern kommt. Also am besten ein Image ohne Netzwerkdaten erstellen und die Netzwerkdaten später von Hand eintragen.



Erstellen eines Masterimages (Beispiel):



Auf dem ersten PC eine zusätzliche Partiton einrichten (Image)- FAT 32. Hierzu die erforderliche Größe berechnen - Größe von c:\ mit allen installierten Programmen. Schätze 15-20 GB sollten reichen- bei Drive Image kannst du die Images kompimiren- maximal ca. 50%. - Ghost weiß ich nicht.



DriveImage kann FAT, FAT32,NTFS...



Den 1.PC ganz normal mit der gesamten Software installieren.



Dann mit dem erstellten Netbootdisk-Medium booten (hab mir eins erstellt, welches auch zusätlich nur lokal bootet).



Dann mit dem Image-Programm "Masterimage" erstellen - Ziel die zusätzlich angelegte Partition.

Nach erfolgreichem Image, den PC neustarten und das Laufwerk (Image) freigeben.



Netzwerkdaten für den 1. PC eingeben. IP, Subnet, Gateway,- oder DHCP PCnamen und Arbeitsgruppe

Danach den 1. PC neu starten und Netzwerkeinstellungen prüfen.



Image auf 2-ten PC aufspielen:



Dann mit dem erstellten Netbootdisk-Medium booten und erforderlich Daten für 2.PC eingeben DHCP oder IP, Subnet, Gateway Arbeitsgruppe....



Wenn 2.ter PC ohne Fehler bootet, dann mit ping versuchen 1. PC anzupingen



Netzlaufwerk IMAGE (des 1.PC) einhängen



net use t: \\\IMAGE1PC



t: = Temporärer LW-Buchstaben für das Netzlaufwerk IMAGE

IMAGE1PC = Freigabename der Partition IMAGE auf 1. PC



wenn is ... successfully



dann wieder auf CD-Rom-LW wechseln -sollte LW-Buchstabe R: oder S: sein



cd r:



Imageprogramm starten



Image wiederherstellen ....



wenn erfolgreich- 2. PC neu starten und wie bei PC1 -> Netzerkdaten eingeben usw.





Du kannst das Image aber auch auf CD's brennen - würde RW's nemen falls es fehler gibt. Und jeden PC mit den IMage-CD's booten und immer schön DC's wechseln.





Hoffe du kannst damit was anfangen.



Viel Erfolg.

Pavelmr

Der Optimist sieht in jedem Problem eine Aufgabe.
Der Pessimist sieht in jeder Aufgabe ein Problem.


geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: