title image


Smiley Re: Interpretvorschläge für Musik ala Norah Jones (oder Blues/Jazz) gesucht
die "mädels" sind alle gut, wenn auch nicht direkt mit norah jones vergleichbar :-)



alphabetisch ;-)) kannst du anfangen mit

anita o´day (anita sings the most, ca. 1960),

astrud gilberto (getz/gilberto: girl from ipanema auch ca. 1960),

billie holliday (keine cd-empfehlung, klangliche minderqualität..)

cassandra wilson (alle! cd´s :-) aus 1990/2000),

dee dee bridgewater (dear ella; this is new; 1990),

diane schuur (blues for schuur, diana + count basie..1990)

...

... und dann landest du bei der strahlenden sonne, bei der grossen alten dame des jazz,

denn dann kommt ella fitzgerald :-)))

(und bei ella seh ich auch über die meistens miese aufnahmetechnik hinweg, nur vereinzelt

gibt´s wenigstens auch aufnahmen "audiophil remastered"..)



diana krall hab ich absichtlich ausgelassen - den hype versteh ich nicht.

damit das verständlich wird: auch eine sehr gute und hochgelobte holly cole sieht in

wirklichkeit blass aus, wenn der vergleich (zb. mit dee dee) gar zu heftig wird...



aber .. mal was anderes: wenn´s nicht unbedingt weibliche sangeskünste sein müssen,

dann gibt´s ein paar "highly recommended, must have", zb. (nichtalphabetisch):

cannonball adderley "somethin´ else"

miles davis "kind of blue"

john coltrane "a love supreme"



.. und jetzt fehlen immer noch die mädel im-alphabet-hinter-ella und ein paar

hundert tolle jazz-scheiben ..







geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: