title image


Smiley Lösung endlich gefunden!
Hallo,



ja, ich habe ein ASRock K7S8X Rev. 3.0-Mainboard, und wie ich inzwischen im Internet gelesen habe, gibt es bei ASRock-Mainboards (und speziell bei diesem) öfters Probleme. Ich hatte Version p2.20 und habe jetzt ein BIOS-Update geflasht auf p2.60, und siehe da, Mandrake 10.2 ließ sich problemlos installieren.



Woran lag's? Ich vermute, an der BIOS-Option "PCI IDE Busmaster: Enabled", die ich vorher deaktiviert hatte. Standard ist enabled. Damit hätte es vermutlich auch mit der alten BIOS-Version funktioniert. Das steht für DMA-Modus aktivieren.



Es gab im Web einige andere Hinweise, von Starten mit alternativem Kernel (brachte ja nichts), Kernel-Parametern (es gab noch welche, die ich nicht getestet habe, etwa acpi=nodma oder acpi=off, hdparm -d0 /dev/hda oder hdparm -W0 /dev/hda, ide=nodma, APIC deaktivieren ...), über S.M.A.R.T. deaktivieren (hatte ich bereits), bis hin zu Jumper-Umsetzung (MasterSlave).



Grüße

winter2

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: