title image


Smiley FALSCH - es gelten fristen
Hallo,



auch während der Probezeit gelten Kündigungsfristen. Standardmäßig wie folgt:



1. bei arbeitsvertraglicher vereinbarter Probezeit gelten gesetzlich 2 Wochen Kündigungsfrist, es sei denn, im Vertrag sind längere Fristen vorgesehen.



2. ist im Arbeitsvertrag keine Probezeit vereinbart, gelten die normalen gesetzlichen Kündigungsfristen von 4 Wochen zum 15. oder zum Monatsende, es sei denn, im Vertrag sind längere Fristen vorgesehen.



3. es gilt ein evtl. anzuwendender Tarifvertrag, dann sind die dort verankerten Kündigungsfristen anzuwenden.



Es ist auch zu beachten, dass man als Arbeitnehmer bei fristlosem Aufhören evtl. auch zu Schadenersatz herangezogen werden kann (z. B. Anheuern einer Ersatzkraft etc.)



Gesetzliche Grundlage für all dieses: BGB § 622



Gruß

Kerstin

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: