title image


Smiley Entschuldige bitte, dass ich vom Grundgesetz (Art. 5 Abs. 1)...
...Gebrauch gemacht habe!



>Was können die Staatsabwälte und Beamte dafür?



Vermutlich habe ich mich unverständlich ausgedrückt.



Ich schrieb wie folgt:



Hauptsache die Beamten sichern sich somit ihren Job, Anwälte "verdienen" sich

dumm und dämlich und die Taschen der Politiker füllen sich immens ohne Zutun.



Ich meinte/meine damit:



Es ist doch äußerst fraglich, ob Beamte immer so eifrig ermitteln / tätig werden,

wie bei der Verfolgung von Usern, die so genannte "Tausch-Börsen" nutzen ;)

Rechtsanwälte witterten das "große Geschäft" und "verdienen" sich nun "dumm und

dämlich". Das Leistung-Einkommen-Verhältnis von "Otto-Normal-Verbrauchern"

(Elektroinstallateure, Gebäudereiniger etc.) wird somit verhöhnt.

Gibts es denn in unserem maroden Staat tatsächlich nichts wichtigeres zu tun, als

zum Beispiel einen Schüler oder einen Studenten zu verfolgen, weil er sich mal

ein Lied aus dem Internet geladen hat ???







>Da geht eine Starfanzeige ein, da MÜSSEM diese Personenkreise tätig werden.

>Wir leben ja (noch) nicht in einen Bananenrepublik.

>Vielleicht machst du dich mal sachkundig zum Thema "Antragsdelikt" und

>"Offizialdelikt".



Ich habe kein Jura studiert und habe dies auch nicht vor.

Ich finde es nur beschämend, um was sich alles der Staat in Anbetracht

von 5 Millionen Arbeitslosen und stetig steigender Armut kümmert .







>Des Weiteren gibt es nun mal folgende Fakten, egal ob sie dir oder mir

>in den Kram passen:



>- Das verbreiten von urheberrechtlich geschützten Werken ist verboten



Da kaufst Du Dir in Deutschland legal eine CD und bietest diese nach einem Jahr

bei eBay an. Auf einmal musst Du Strafe zahlen. Das ist doch absurd!







>- Die Nutzung von P2P Software ist nicht verboten



Warum auch. Ich kann doch z.B. meine Briefe frei zu herunter laden anbieten







>Auch wüßte ich nicht, wie sich hier die Taschen der Politiker füllen...



Die Rechtsanwälte und sonstige Personen "reiten regelrecht" auf die zur

Zeit bestehenden Gesetze. Dadurch "verdienen" sie Unsummen. Der Staat

verdient fleißig mit.



















>, aber deine polemischen Aüßerungen treffen die Falschen.





Ich habe lediglich meine Meinung wieder gegeben. Noch(!), ist dies erlaubt.







So, und nun mal relevante Fakten:





Ich erinnere mich noch an Zeiten, wo die Musikindustrie das Medium "Internet"

arrogant ignorierte und die Tauschbörsen müde belächelte.



Viele User hatten damals den sehnlichsten Wunsch, gegen Bezahlung einzelne

Lieder von diversen Musikern / Musikgruppen aus dem Internet herunter zu

laden. Die Musikindustrie hatte das damals arrogant ignoriert.



Einige Weltstars haben nichts gegen die Nutzung von Tauschbörsen einzuwenden,

da sie ihr ("großes") Geld mit Live-Konzerten verdienen.



Der "große Boom" von Tauschbörsen geht allmählich dem Ende zu, weil CD´s

und DVD´s im Ausland (z.B. Polen) vor der Veröffentlichung zu

"Schnäppchenpreisen" zu haben sind.



Immer mehr Menschen tanken nicht nur verstärkt im Ausland, sondern kaufen

auch dort legal ihre CD´s/DVD´s ;)



Vielleicht hast Du noch gar nicht bemerkt, dass die Armut in unserem Land

immer mehr steigt und sich immer weniger Menschen, die vollkommen überteuerten,

CD´s/DVD´s leisten können!



Dank eBay.com und offener Grenzen lach ich mittlerweile herzlich über diese Wucherpreise .





Gruß



deVinci





P.S.: Den Beamten wünsche ich ein frohes Schaffen, den Rechtsanwälten ein

weiterhin überhöhtes Einkommen und den Politikern weitere schöne Träume!

Von mir sehen die keinen "müden" EURO !!!


















geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: