title image


Smiley Re: Ganz anders
Nun ja Schlagzahlen frei Hand ist eben wie neu schreiben lernen. Schlagzahlen kann man "bündeln" sprich wie früher die Lettern beim Druck zusammenspannen und dann gemeinsam drucken lassen.

Im Geschäft arbeiten wir seit jahren für Messing-Schlüssel mit einem 5-zahlenstempel ursprünglich wurde der mit der Handhebelpresse stark angedrückt = nicht immer gut sichtbare Zahlen. Beim Schrotthändler der vorbeikam lag eine größere alte Säge mit Pressluftzylinder. Grundobergestell mit Getriebegehäuse abmontiert, Getriebe selbst ausgebaut. Seither geht es so: Stempel am Getriebegehäuse (schwer) einstellen. Presslufttaster drücken, Getriebegehäuse fährt 5 cm hoch bis zum Anschlag (Höhe empierisch ermittelt). Taster loslassen Gehäuse mit Stempel rumst runter auf den Schlüssel. Reproduzierbare schöne Prägung. Unten noch ein Blech mit "Fassung" um den Schlüssel immer richtig einlegen zu können.

Schlagzahlenunterlagen: ja das muß bei dünnem Alu was zähelestisches sein. Hartgummi ist aber nicht so toll wir verwenden bei Typenschildern gern Delrin oder Nylon. Auch sollte man bei weichem Blech/Alu/Messing lieber einen großen Hammer nehmen und leicht schlagen =schiebende Wirkung. Ein kleiner Hammer mit großem Schlag wirft eher die Ränder auf, ist besser für harte Sachen.

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: