title image


Smiley Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun
Grundsätzlich: Der NT- Loader befindet sich in der Root der aktiven primären Partition der ersten HDD (Primary Master!). Kann dieser dort nicht gefunden werden, erscheint die angegebene Fehlermeldung. Probleme gibt es oft durch nachträglich eingebauten Platten, die ebenfalls aktive primäre Partitionen besitzen.



Wie funktioniert das Booten bei NT/2000/XP?



Das System startet nur von einer primären Partition auf der ersten Festplatte. Die Startdatei ntldr mit den Dateien boot.ini und ntdetect.com wird von der Bootpartition geladen und ausgeführt.



Der ntldr (NT-Loader) lädt anschließend die Systemdateien aus dem system32 Verzeichnis, welches in einer anderen Partition, oder gar anderen HDD liegen kann. Die Datei boot.ini enthält diese Angaben für das XP- eigene Bootmenü. Darin ist unter anderem festgelegt, auf welcher Festplatte und Partition ntldr das Verzeichnis \windows (und damit system32) suchen soll. Dabei richtet sich XP nach der Reihenfolge der Partitionen im MBR.



fixmbr/fixboot



Durch den Befehl FIXMBR wird lediglich ein defekter Masterboot-Rekord der HDD neu geschrieben, mit FIXBOOT der der Bootrekord der aktiven primären Partition. In dieser Partition wird dann die boot.ini, der ntldr und die ntdetect.com erwartet.



Bei der Fehlermeldung "NTLDR fehlt" funktionieren die ersten beiden Schritte, FIXMBR und FIXBOOT sind also unnötig.



what todo:



Kontrolliere das Vorhandensein der drei Dateien boot.ini, ntldr und ntdetect.com im Wurzelverzeichnis der aktiven primären Partition (C:\) der ersten HDD- dem Primary Master. Kontrolliere die Jumperung der Platten (Master, Slave)



mfg, oswin

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: