title image


Smiley Es gibt dafür nur eine einzige, sichere Vorgehensweise, ...
die ich auch immer wieder empfehle, die immer wieder funktioniert, und die sich einige Nasen hier im Forum beharrlich weigern zu akzeptieren: Sysprep.



Falls Du nicht sicher bist, ob Dein System wirklich noch absolut sauber funktioniert, kannst Du vorher gerne das System bereinigen, Problemanwendungen deinstallieren und/oder eine Reparaturinstallation durchführen. Dann verfahre wie beschrieben:



Für WindowsXP SP2 bei Microsoft die aktuelle Version der deployment tools hier downloaden.

Das CAB Archiv "deploy.cab" in einen bel. Ordner entpacken.

Auf dem %systemdrive% einen Ordner "sysprep" anlegen.

Dort hinein sysprep.exe und setupcl.exe kopieren.

Alle Programme beenden.

Start-Ausführen: sysprep -pnp -nosidgen -clean

Im aufklappenden Dialog "erneut versiegeln" klicken.

Hinweis bestätigen.



Das System wird nun vorbereitet und heruntergefahren. Anschließend Stecker 'raus, umbauen, Funktion testen (ohne HDD, z.B. mit einer Knoppix-CD), dann von der HDD booten. Es läuft eine Mini-Installation ab, bei der man die Seriennummer noch mal eingeben sowie verschiedene Parameter wie Zeitzone etc. bestätigen muss. Danach läuft Dein System mit dem neuen Board wie frisch installiert, jedoch mit allen Anwendungen und Benutzern wie vorher - so lange man nicht von AMD auf Intel oder zurück umsteigen will, denn da hilft wirklich nur 'ne Neuinstallation sicher. Alles Andere kann dabei hingegen ziemlich in die Hose gehen.



Eventuell sinnvolle Treiberupdates kann man bereits vorher durchführen, dann werden alle Geräte gleich mit der neuesten Version gestartet.





Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert,
wird die Stimme eines Experten sein, der sagt:
'Das ist doch technisch gar nicht möglich!'


geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: