title image


Smiley Re: Fehler 678: Keine Antwort
Hi,ich würde das DFü Netzwerk komplett deinstallieren. Das bringt aber meistens nichts, ausser, man deinstalliert es WIRKLICH komplett. Im Prinzip ist es ganz einfach: Das Netzwerk deinstallieren (auch AOL, am besten vorher), ein paar Dateien löschen, Dateien von der Windows CD wieder aufspielen und dann das Netzwerk wieder einrichten. Die Anleitung (von der MS Homepage - kleiner Hinweis: Das Dfü-Update sollten Sie nur installieren, wenn der Rechner nicht läuft, wenn Sie es installieren, auf JEDEN FALL die Deutsche Version).Windows 95 Windows 98 Artikelnummer:D36589 Modifiziert:05-MAY-1999 Erstellungsdatum:09-MAR-1999 Produktkürzel:w_w95 W_WINDOW9 Entfernen/Neuinstallieren von DFÜ-Netzwerk- und TCP/IP-Dateien Titel des Originalartikels: Q181599: How to Remove and Reinstall Dial-Up Networking and TCP/IP FilesDie Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:Microsoft Windows 95 Microsoft Windows 98 ZUSAMMENFASSUNG:In diesem Artikel wird beschrieben, wie Sie das DFÜ-Netzwerk und das Transport Control Protocol/Internet Protocol (TCP/IP) entfernen und dann neu installieren können. Dies kann unter den folgenden Bedingungen erforderlich sein:Sie können keine Verbindung zu einem Remote-Computer, Remote-Netzwerk oder dem Internet herstellen, wenn das TCP/IP an einen DFÜ-Adapter gebunden ist.Sie haben die Richtigkeit Ihrer TCP/IP-Einstellungen überprüft.Sie haben sichergestellt, daß Ihr Modem einwandfrei funktioniert.WEITERE INFORMATIONEN:Führen Sie die folgenden Schritte durch, um das DFÜ-Netzwerk und TCP/IP zu entfernen und dann neu zu installieren:Beachten Sie bitte, daß Sie Ihre Original-Windows-CD-ROM bzw. die Original-Windows-Disketten griffbereit haben, bevor Sie mit der Durchführung der nachstehenden Schritte beginnen.1. Ist das DFÜ-Netzwerk-Update 1.2 oder 1.3 installiert, deinstallieren Sie es. Ist dieses Update nicht installiert, fahren Sie bitte mit Schritt 2 fort. Führen Sie die folgenden Schritte durch, um das DFÜ-Netzwerk-Update 1.2 oder 1.3 zu deinstallieren:a. Klicken Sie auf "Start", zeigen Sie auf "Einstellungen", klicken Sie auf "Systemsteuerung" und klicken Sie dann doppelt auf "Software".b. Klicken Sie im Register "Installieren/Deinstallieren" auf das DFÜ-Netzwerk-Update 1.2 (oder 1.3) und klicken Sie dann auf "Hinzufügen/Entfernen".c. Wenn Sie gefragt werden, ob Sie das Update entfernen möchten, klicken Sie auf "Ja" und dann auf "OK".2. Protokollieren Sie die Konfigurationsinformationen für jede Verbindung im DFÜ-Netzwerkordner. Führen Sie hierzu folgende Schritte durch:a. Klicken Sie doppelt auf "Arbeitsplatz" und dann ebenfalls doppelt auf "DFÜ-Netzwerk".b. Klicken Sie mit der rechten Maustaste eine Verbindung an, klicken Sie auf "Eigenschaften" und protokollieren Sie dann alle Einstellungen einschließlich der TCP/IP-Informationen. Wiederholen Sie dieses Verfahren für die anderen Verbindungen, bis Sie alle Konfigurationsinformationen für Ihre Verbindungen festgehalten haben.3. Löschen Sie alle Verbindungen aus Ihrem DFÜ-Netzwerkordner. Klicken Sie hierzu eine Verbindung mit der rechten Maustaste an und klicken Sie dann auf "Löschen". Wiederholen Sie dieses Verfahren für die anderen Verbindungen, bis Sie alle Verbindungen gelöscht haben. Schließen Sie jetzt den DFÜ-Netzwerkordner.4. Protokollieren Sie die Konfigurationsinformationen, die für jede Netzwerkkomponente unter "Netzwerk" in der Rubrik "Eigenschaften" verzeichnet sind. Führen Sie hierzu folgende Schritte durch:a. Klicken Sie auf "Start", zeigen Sie auf "Einstellungen", klicken Sie auf "Systemsteuerung" und klicken Sie dann doppelt auf "Netzwerk".b. Klicken Sie im Register "Konfiguration" eine Komponente an, klicken Sie auf "Eigenschaften" und protokollieren Sie dann alle Einstellungen für die Komponente. Wiederholen Sie dieses Verfahren für die anderen Komponenten, bis Sie alle Konfigurationsinformationen für Ihre Komponenten festgehalten haben.5. Entfernen Sie alle Netzwerkkomponenten, die unter "Netzwerk" in der Rubrik "Eigenschaften" verzeichnet sind. Klicken Sie hierzu im Register "Konfiguration" eine Komponente an und klicken Sie dann auf "Entfernen". Wiederholen Sie dieses Verfahren, bis Sie alle Netzwerkkomponenten, die unter "Netzwerk" in der Rubrik "Eigenschaften" verzeichnet sind, entfernt haben. Klicken Sie auf "OK" und klicken Sie dann auf "Ja", wenn Sie gefragt werden, ob Sie Ihren Computer neu starten möchten.6. Deinstallieren Sie das DFÜ-Netzwerk. Führen Sie hierzu folgende Schritte durch:a. Klicken Sie auf "Start", zeigen Sie auf "Einstellungen", klicken Sie auf "Systemsteuerung" und klicken Sie dann doppelt auf "Software".b. Klicken Sie auf das Register Windows-Setup, klicken Sie auf "Kommunikation" (auf das Wort "Kommunikation", klicken Sie nicht das Kontrollkästchen an), klicken Sie auf "Details" und klicken Sie dann das Kontrollkästchen "DFÜ-Netzwerk" an, um es zu deaktivieren.c. Klicken Sie auf "OK", auf "Übernehmen", auf "OK" und klicken Sie dann auf "Ja", wenn Sie gefragt werden, ob Sie Ihren Computer neu starten möchten.7. Starten Sie Ihren Computer im MS-DOS-Modus neu. Klicken Sie hierzu auf "Start", auf "Beenden", auf "Computer im MS-DOS-Modus starten" und klicken Sie dann auf "OK".8. Geben Sie in der Eingabeaufforderung die folgenden Befehle ein und drücken Sie nach jedem Befehl ENTER:cd \cd windows\systemren pppmac.vxd pppmac.dxvren rnasetup.dll rnasetup.oldren rnaapp.exe rnaapp.eexren rnaui.dll rnaui.lldren rnanp.dll rnanp.lldren rnathunk.dll rnathunk.lldren rasapi16.dll rasapi16.lldren rasapi32.dll rasapi32.lldren rnaserv.dll rnaserv.lldren smmscrpt.dll smmscrpt.lldren smmsetup.dll smmsetup.lldren wsock32n.dll wsock32n.lldren splitter.vxd splitter.dxvren spap.vxd spap.dxvren vgateway.vxd vgateway.dxvren wsock32.dll wsock32.lldren rnaph.dll rnaph.lldren wsock.vxd wsock.dxvren vdhcp.386 vdhcp.683ren vip.386 vip.683ren vnbt.386 vnbt.683ren vtcp.386 vtcp .683ren vtdi.386 vtdi.683cd..ren winsock.dll winsock.oldcd \cd progra~1\access~1ren slipmenu.scp slipmenu.oldren slip.scp slip.oldcd\cd windows\infren rna.inf rna.fniHINWEIS: Einige dieser Dateien sind möglicherweise nicht vorhanden.9. Starten Sie Ihren Computer neu und extrahieren Sie dann die Datei Rasapi32.dll aus Ihren originalen Windows-Disketten oder der CD-ROM in den Ordner Windows\System.Für Informationen zum Extrahieren von Dateien lesen Sie bitte den folgenden Artikel in der Microsoft Knowledge Base:ARTIKEL-ID: D35346 TITEL : Extrahieren komprimierter Windows-Originaldateien10. Installieren Sie das DFÜ-Netzwerk neu. Führen Sie hierzu folgende Schritte durch:1. Extrahieren Sie die Datei Rna.inf aus Ihren originalen Windows-Disketten oder der CD-ROM in den Ordner Windows\Inf.2. Klicken Sie auf "Start", zeigen Sie auf "Einstellungen", klicken Sie auf "Systemsteuerung" und klicken Sie dann doppelt auf "Software".3. Klicken Sie auf das Register Windows-Setup, klicken Sie auf "Kommunikation" (auf das Wort "Kommunikation", klicken Sie nicht das Kontrollkästchen an), klicken Sie auf "Details" und klicken Sie dann das Kontrollkästchen "DFÜ-Netzwerk" an, um es zu aktivieren.4. Klicken Sie auf "OK", auf "Übernehmen", auf "OK" und klicken Sie dann auf "Ja", wenn Sie gefragt werden, ob Sie Ihren Computer neu starten möchten.HINWEIS: Während dieses Prozesses werden Ihnen möglicherweise Fehlermeldungen über Versionskonflikte angezeigt. Ist dies der Fall, klicken Sie auf "Nein", wenn Sie gefragt werden, ob Sie eine neuere Version einer Datei behalten möchten.11. Installieren Sie die Netzwerkkomponenten neu. Führen Sie hierzu folgende Schritte durch:a. Wenn auf Ihrem Computer ein Netzwerkadapter installiert ist, installieren Sie die Software für diesen Adapter den Anweisungen des Herstellers entsprechend.b. Klicken Sie auf "Start", zeigen Sie auf "Einstellungen", klicken Sie auf "Systemsteuerung" und klicken Sie dann doppelt auf "Netzwerk".c. Klicken Sie auf das Register "Konfiguration", auf "Hinzufügen", auf "Adapter" und auf "Hinzufügen". Klicken Sie jetzt im Feld "Hersteller" auf "Microsoft", klicken Sie auf "DFÜ-Adapter" und klicken Sie dann auf "OK".d. Klicken Sie auf "Protokoll", auf "Hinzufügen", klicken Sie im Feld "Hersteller" auf "Microsoft", klicken Sie auf "TCP/IP" und klicken Sie dann auf "OK".HINWEIS: Während dieses Prozesses werden Ihnen möglicherweise Fehlermeldungen über Versionskonflikte angezeigt. Ist dies der Fall, klicken Sie auf "Nein", wenn Sie gefragt werden, ob Sie eine neuere Version einer Datei behalten möchten.e. Falls erforderlich, fügen Sie einen Netzwerk-Client hinzu. Klicken Sie hierzu auf "Client", auf "Hinzufügen", auf den jeweiligen Hersteller und klicken Sie dann den Client an, den Sie installieren möchten. Klicken Sie jetzt auf "OK".HINWEIS: Sie müssen die wieder installierten Netzwerkkomponenten möglicherweise neu konfigurieren. Klicken Sie hierzu die Netzwerkkomponente an, klicken Sie auf "Eigenschaften", fügen Sie die benötigten Einstellungen hinzu und klicken Sie dann auf "OK". Bei Bedarf können Sie auf die Konfigurationsinformationen zurückgreifen, die Sie in Schritt 4 protokolliert haben.12. Starten Sie Ihren Computer neu.13. Stellen Sie Ihre DFÜ-Netzwerkverbindungen wieder her. Führen Sie hierzu folgende Schritte durch:a. Klicken Sie jeweils doppelt auf "Arbeitsplatz" und auf "DFÜ-Netzwerk". Befolgen Sie dann im Assistenten "Neue Verbindung erstellen" die Anweisungen auf dem Bildschirm.b. Klicken Sie die erstellte Verbindung mit der rechten Maustaste an, klicken Sie auf "Eigenschaften" und stellen Sie dann sicher, daß die Einstellungen den Konfigurationsinformationen entsprechen, die Sie in Schritt 2 protokolliert haben. Wiederholen Sie die Schritte a und b, bis Sie alle Ihre DFÜ-Netzwerkverbindungen wiederhergestellt haben.HINWEIS: Falls Ihnen nach der Durchführung der in diesem Artikel aufgelisteten Schritte die folgende Fehlermeldung angezeigt wird:"Fehler 745: Eine erforderliche Datei fehlt. Installieren Sie die Dateien des DFÜ-Netzwerks"Lesen Sie bitte den folgenden Artikel in der Microsoft Knowledge Base, um das Problem zu beheben:ARTIKEL-ID: D35350TITEL : Fehler Meldung: Fehler 745: Eine erforderliche Datei fehlt Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, daß nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachige(n) Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Die N.A.H. verteilte unter anderem Bastelbögen zum Bau von Atombomben und machte durch Sprüche wie "Hupen Sie, wenn Sie bewaffnet sind!" auf sich aufmerksam. Quelle

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: