title image


Smiley DMA-Mode unter NT4: Ergänzung
DMA-Check taugt nicht viel. Mir ist es auf verschiedenen Rechnern nie gelungen, damit den DMA-Modus zu erreichen, sondern nur "enabled"Wenn DMAcheck eine geeignete Hardware findet erzeugt es Einträge in der Registry (kannst Du auch manuell machen)HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\atapi\Parameters\Device0HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\atapi\Parameters\Device1usw. für alle Platten (bzw. Partitionen?? weiß ich nicht mehr)Der Eintrag kann 3 Werte annehmen: 0 (kein DMA), 1 (DMA ermöglicht:enabled), 2 (DMA erzwingen)Bei mir hat die Änderung von "1" auf "2" immer geklappt. Der Tip von MaxMoritz ist aber besser. Sind aber die Intel-Busmaster Treiber installiert werden von DMA-Check die IDE-Platten dann aber NICHT mehr gefunden, weil die Treiber eine SCSI-Platte vorgaukeln, Benchmark-Tests zeigen aber den Geschwindigkeitszuwachs).

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: