title image


Smiley Re: Real-DOS Modus??
Hallo,in Windows Me ist DOS eigentlich nur versteckt. um wieder an den DOS Modus zu kommen, benötigst du entweder einen Patch: http://www.pcwelt.de/content/artikel/artpraxis/200101doswinme001.htmloder wenn du an deinem System nichts verändern willst, erstellst du dir eine Startdiskette für deine MS-DOS-Anwendungen.hier ein Beispiel für eine Startdiskette:AUTOEXEC.BAT:@echo offSET SBPCI=d:\dosdrvSET Blaster=A220 I7 D1 H7 P330 T6SET TEMP=D:\TEMPSET TMP=D:\TEMPLH d:\dosdrv\sbinit.comLH d:\MOUSE\MMOUSE.COMLH C:\CDROM\MSCDEX /D:MSCD000CONFIG.SYS:DOS=HIGH,UMBDEVICE=C:\windows\himem.sys device=c:\windows\emm386.exe ramREM device=c:\windows\emm386.exe noemsREM device=c:\windows\emm386.exe min=0REM device=c:\windows\emm386.exe highscanREM device=c:\windows\emm386.exe 512DEVICEHIGH=C:\CDROM\GSCDROM.SYS /D:MSCD000 /vLASTDRIVE=FAnmerkung (AUTOEXEC.BAT)Die Zeilen SET SBPCI und SET Blaster stehen für Deine Soundkarte, d.h. du mußt dort Deine Zeilen für die Soundkarte eintragen. Du mußt auch Deinen eigenen Maustreiber und CD-ROM-Laufwerk installieren.Anmerkung (CONFIG.SYS)Die verschieden Emm386-Einträge sind um verschiedenen Speicher, EMS, konventioneller etc. freizugeben. Es darf aber immer nur einer von diesen geladen sein.CD-ROM siehe oben und bei Lastdrive mußt Du wiederum Deinen letzten Laufwerksbuchstaben eintragen.Auf die Startdiskette gehören noch: MEM.EXE, EDIT.COM. Ist aber kein Muß. MEM.EXE um zu überprüfen, wieviel Speicher man freigegeben hat und EDIT.COM um die Startdateien zu bearbeiten.Diese Startdiskette am besten mit Windows 98 erstellen, deswegen auch MEM.EXE und EDIT.COM auf der Diskette.Und noch eine Anmerkung: Es ist hier der amerikanische Tastaurtreiber geladen.Falls Du Probleme hast, die Diskette mit Windows 98 zu erstellen, reicht eine Email und ich sende Dir sie in gezippter Form zu.Ich hoffe dir hiermit geholfen zu haben.GrußComputer Wild

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: