title image


Smiley Ganz klar der IE!
Aloha,



schon allein das Einfenstersystem, bei dem ich mich auf eine Seite konzentrieren kann und nicht durch 20 bis 30 andere Seiten abgelenkt werde, ist allein das nicht ausgegebene Geld wert.



Ich finde auch gut, daß der Hersteller meine Suchmaschine vorausgewaehlt hat, schließlich moechte ich nicht mehrere Stunden erst das Programm selber konfigurieren, sondern gleich lossurfen.



Ich moechte auch nicht, daß durch irgendwelche unkontrollierten Bewegungen mit der Maus der Browser vor und zurueckspringt und dabei die Seiten auch noch aus dem Cache holt, schließlich moechte ich immer den aktuellen Inhalt einer Webseite sehen.



Der IE stellt auch im Gegensatz zu anderen Moechtegernbrowsern sicher, daß ich immer alle Inhalte zu sehen bekomme. Wenn ich das IE Fenster schließe, zeigt er mir zum Beispiel in mehreren anderen Fenstern noch Informationen an, die ich auf gar keinen Fall verpassen moechte.



Eine Funktion, die mich besonderns freut, ist, daß der InternetExplorer mich regelmaeßig auf die Sicherheitseinstellungen hinweist, da fuehle ich mich beim Surfen doch gleich sicherer. Dazu traegt auch bei, daß Microsoft im Gegensatz zu den anderen Herstellern regelmaeßig Sicherheitsupdates herausbringt. Fuer mich vollkommen unverstaendlich, daß die anderen der Sicherheit so wenig Bedeutung beimessen.



Auch das neue Eola-Feature (ab naechstem ServicePack), daß mich vor jedem Laden eines Flashfilms fragen wird, ob ich die Seite denn erneut laden moechte, um es zu sehen, bietet mir sehr viel Entscheidungsfreiheit, die bei anderen vermisse.



Dafuer haben diese angeblichen Alternativen so ueberfluessige Extras, wie Suchfunktionen in den Lesezeichen oder Notizzettel. Wer braucht denn sowas? Diese sinnlosen Funktionen fuehren einzig und allein dazu, daß sie viel zu langsam starten. Passiert mir beim IE nie.



Durch den IE habe ich auch immer mehrere Moeglichkeiten zur Einwahl ins Internet. Sollte ich mich bei meinem Provider mal nicht einwaehlen koennen, kann ich eine der vielen anderen Anbieter nutzen, die sich beim Surfen bei mir automatisch gleich installieren. Das finde ich sehr praktisch.



Oftmals habe ich auch leider keine Zeit mal meine Festplatte aufzuraeumen, da ist es gut, daß sich der IE darum kuemmert. So werde ich viele Sachen, die ich eh loeschen wollte, gleich mit los.



Dieses ewige Gejammer, daß Seiten nur fuer einen Browser gemacht sind, kann ich auch nicht verstehen. das ist mir mit dem IE noch nie passiert. Weiß gar nicht, was die anderen Leute so fuer Seiten besuchen. Schade ist nur, daß ich auf vielen Seiten die Schrift nicht vergroeßern kann, vielleicht habe ich auch nur die Einstellung noch nicht gefunden. Aber irgendwo hat wohl alles einen Wermutstropfen. Auch dieses Gejohle, der IE koenne die eine oder andere Sache nicht, wie CSS, oder wie das heißt, geht mir auf den Keks. Dafuer bieten mir die Seiten so schoene Dinge wie fließende Seitenuebergaenge oder diese schicken farbigen Scrolleisten.



Man sieht auch eindeutig, daß Microsoft all seine Resourcen in dieses Programm steckt, wenn man nur allein die Groeße der Downloads vergleicht. Einen Browser in 3,3MB Download unterbringen zu wollen, kann doch nur Wunschdenken sein. Wo sollen denn da die ganzen Funktionen rein, die ich mir als Nutzer so wuensche?



Alles in allem ist der IE seiner Konkurrenz meilenweit voraus. Es muß doch schließlich einen Grund geben, warum der Hersteller ihn schon seit zweieinhalb Jahren nicht mehr verbessern mußte!



Schoenes Wochenende, lacki

The cosmos is all there is, all there ever was and all there ever will be.
american astronomer Carl Sagan (November 9, 1934 – December 20, 1996)



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: