title image


Smiley Re: Swap-Datei, Auslagerungsprozeß, virt. Speicher - ZUSAMMENHÄNGE ???
Ich halte nicht so viel von fixen Multiplikatoren, weil das ja bedeutet, je mehr RAM man hat, umso mehr muss man auslagern, das ist aber unlogisch. Es gibt ein kleines Freeware-tool namens swapmonitor, das einige Zeit im Hintergrund läuft und die Zugriffe auf die Swap-Datei protokolliert, am besten, man macht dann mal einen Extremtest mit vielen Anwendungen, die man normalerweise nebeneinander laufen lässt dann sieht man, wieviel MB man maximal braucht und kann danach dann eine feste Auslagerungsdatei anlegen. http://www.pinoyware.com/swapmon/index.shtmlWenn ein entsprechendes Tool zur Hand ist (norton-utilities), sollte man die Auslagerungsdatei an den Anfnag der HD legen.

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: