title image


Smiley Grundsätzliches zu Virenwarnungen...
Solche, mitunter an und für sich sogar gut gemeinte, Virenwarnungen, sind leider ein grosses Ärgernis. Sehr oft sind es schlicht Hoaxes (Veralberungen), mitunter aber auch mit gefährlichen Nebenwirkungen, wie dieser.



Daher kann ich nur folgendes empfehlen:



Wenn man eine Virenwarnung erhält, egal woher, egal in welcher Form, gilt es, als erstes Ruhe zu bewahren. Keine Panik-Attacken, denn das bringt nichts. Im Gegenteil. Du solltest Dir in jedem Fall so viele Informationen wie möglich besorgen bzw. geben lassen. Wenn Dir ein Kollege sowas erzählt, frag ihn, woher er diese Information hat. Echte Viren, die grossen Schaden in kurzer Zeit verursacht haben, sind in der Vergangenheit (Melissa etc.) recht schnell überall in den Nachrichten aufgetaucht.



Überleg Dir gut, ob die genannten Quellen vertrauenswürdig sind. Kripo (Kriminalpolizei) klingt im ersten Moment vielleicht noch echt. Doch bei genauerem Nachdenken merkt man, dass das kaum stimmen kann. Seit wann hat die Kripo etwas mit Computerviren zu tun? Seit wann gibt die Kripo Warnungen vor solchen Viren heraus? Die warnen eher vor Einbrechern und Taschendieben. Und selbst wenn, dann haben die entweder eine Pressekonferenz abgehalten, was sich in den Medien überprüfen lässt. Oder sie haben eine Meldung im Internet publiziert, dann gibt es eine entsprechende URL.



Wenn Du damit nicht weiter kommst, dann surfe am besten auf mehrere Websites von Herstellern von Antivirentools (Norton, Symantec, Kaspersky, Norman etc.) und schau dort nach, ob Du Informationen über den genannten Virus findest und falls ja, welche. Ausserdem sind Sites wie Trojaner-Info oder Virus.AT gute und vor allem seriöse Informationsquellen.



Manchmal hilft auch die Eingabe des Namens des angeblichen Virus in eine Suchmaschine, passende Informationen zu finden.



Falls Du bei Deinen Recherchen herausfindest, dass da tatsächlich etwas dran ist, kannst Du entsprechende Massnahmen (Antivirentool updaten) ergreifen. Ist es, wie im Fall von SULFNBK, ein Hoax, dann kannst Du Abhilfe schaffen, indem Du Deine Bekannten und insbesondere die 'Informationsquelle', wo Du die Warnung her hast, über den Irrtum informierst. Etwas Schadenfreude kann da mitunter ruhig mitschwingen.



CU

Caleb
CU
Caleb




Wie man Fragen richtig stellt


geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: