title image


Smiley Einiges durchchecken
Also ich habe einen P2 400MHz auf BX-Board und 320MB. Bis 320 MB soll alles gut gehen. Versuch mal folgende Einstellungen unter [386Enh]:



System.ini:



[386Enh]

ConservativeSwapfileUsage=1

...

MinPagingFileSize=32769

MaxPagingFileSize=32768



32768 ergibt sich aus 32 x 1024k. Also 32 MB. Versuch auch mal 96 MB.





Außerdem folgenden Eintrag in der Registry versuchen:

HKEY_LOKAL_MACHINE\SOFTWARE\Mirosoft\Windows\CurrentVersion\Explorer

Dort ist ein neuer Wert zu erstellen und zwar als Zeichenfolge:

AlwaysUnloadDLL



Der Wert wird nicht näher bestimmt, d.h. es wird nichts weiter eingeben.





RAM-Speicher und Auslagerungsdatei sollten vielleicht zusammen nicht mehr als 512 MB haben. Die Auslagerungsdatei wird besonders flott als kleine FAT-16-Partition, die vielleicht 30% größer sein sollte, als die eigentlich benötigte Auslagerungsdatei. Auf 4-k-Clustergröße achten. Möglichst auf eine zweite Festplatte legen. Wie groß wird eigentlich die Temp-Datei? Zur Not soll es einen Trick geben, die ebenfalls zu verschieben, fällt mir aber gerade nicht ein.



Weil auch der Browser-Cache Windows bremst und instabil macht, ebenfalls den Trick mit der kleinen FAT-16-Partition anwenden. Ich habe dafür eine 125MB-Partition, davon 95 für Browser-Cache, 4-k-Cluster eingerichtet. Danach den Browser-Cache verschieben (Extras, Internetoptionen, Einstellungen...dauert etwas, Neustart). Danach Temporary Internet Files im Windows-Ordner löschen.



Man lässt auf diesen Mini-Partition immer was frei, damit der Rechner nicht gleich einfriert, wenn Windows irgenwas versehentlich drauf packt. Oder Norton Protection produziert Recycled-Ordner.



Außerdem musst Du herausfinden, was so alles startet. Von Übel ist die Indexerstellung von MS-Office, die sich teils nur durch einen Trick in der Registry abstellen lässt:

Im Registry-Editor unter Bearbeiten sucht man nach "Journaling" ( Pause abwarten) und für Word und später Excel markiert man jeweils den Schlüssel Enabled. Mit der rechten Maustaste erhält man Zugang zur Funktion Ändern. Der Wert ist beide Mal von 1 auf 0 (Null) zu ändern. Die Indexerstellung ist auch aus dem Autostart-Ordner entfernen.



Außerdem Prüfung: Systeminformation, Extras, Systemkonfigurationsprogramm, Autostart. Überflüssige Einträge entfernen.



Außerdem würde ich mal mit Windows Defragmentieren. Auch wenn Du ein anderes Programm benutzt, mach es ausnahmsweise einmal mit Windows.



Mach die Windows-C-Partition nach Möglichkeit nicht größer als 2000 MB und nimm 8-k-Cluster. Clustergrößen lassen sich mit PartitionMagic einstellen. Etwa mit der freien Version 5 von der Computerheft-CD des PC-Magazins 1/2002. Laut PC-Magazin soll PartitionMagic (von Startdiskette) sogar noch mit Windows 2000 klarkommen.



Ältere Corel Draw-Versionen funktionieren nur mit kleinen Bildschirmschriften und besser mit 24-bit Farbauflösung. Auf meinen Grafikchip musste ich für 24-Bit einen winzigen Kühlkörper aufkleben.



Auf meinem Rechner wird praktisch gar nichts mehr ausgelagert und - ohne Corel Draw - werden üblicher Weise nur 120 MB vom RAM belegt. - Hoffentlich bezieht sich die Warnmeldung beim Drucken nicht auf den Druckerspeicher... .





geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: