title image


Smiley Re: Datei beim runterfahren starten
Shalom!



Du kannst per REG-Datei was in den Schlüssel



HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\RunOnceEx



schreiben. Allerdings wird es nach einmaligem Ausführen aus dem Schlüssel gelöscht. Das hieße, du müßtest den Schlüssel beim Windows Start wieder reinschreiben lassen, per Autorun-Ordner oder auch per Registry-Aufruf (der nicht gelöscht wird) aus dem Schlüssel



HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run



Schau mal in den letztgenannten Schlüssel rein, dann siehtst du, wie es funktioniert. Im Regeditor im Menü unter REGISTRIERUNG -> REGISTRIERUNGSDATEI EXPORTIERN kannst du einen ausgewählten Schlüssel mit Unterschlüsseln als *.reg-Datei sichern. Wenn du diese Datei per Doppelklick ausführst, werden die enthaltenen Daten in die Registry geschrieben.



Also am besten, du schreibst deinen Programmaufruf in den RUNONCEEX-Schlüssel der Registry (nach Vorbild der Einträge im RUN-Schlüssel). Dann exportierst du den Schlüssel

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\RunOnceEx

in eine Datei xyz.reg.

Diese *.reg-Datei legst du irgendwo hin (von mir aus direkt nach c:\). Dann gehst du zum Registry-Schlüssel

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run

und erstellst dort (mit Rechtsklick) eine neue "Zeichenfolge", gibst ihr einen beliebigen Namen, klickst doppelt drauf und schreibst "regedit.exe /s C:\xyz.reg" in die Zeile, bzw. den Pfad, wo du die *.reg-Datei abgelegt hast. Der Parameter "/s" bewirkt dabei, daß du nicht bei jedem Rechnerstart, wo dieser Befehl ausgeführt wird, von regedit.exe gefragt wirst, ob es diese Daten wirklich in die Registrierung schreiben soll.






geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: