title image


Smiley Re: Kein DMA / UDMA-2 ohne Fehler unter Windows 98
Uiuiuiuiui, ganz schön lange Latte an Probs.Chipsätze von VIA stoßen sich allerdings an allen möglichen Dingen: Grafikkarten usw., und eben auch (U)DMA. Die Fehler auf dem Kabel nehmen dermaßen zu, dass sogar die UDMA-Fehlererkennung überfordert ist. Folge ist, dass der PC hängt. Vermutlich funktioniert auch Audio-Grabbing nicht mehr. Möglicherweise hilft ein neues Kabel, welches allerdings 80 DM kostet (wurde mal in einer c´t genannt, die ich leider nicht mehr habe). Schau doch mal bei www.heise.de nach und suche nach der Bezeichnung der Festplatte bzw. des Chipsatzes oder EIDE bzw. Busmatering usw.übrigens . Ich gehe davon aus, dass die neuesten Treiber installiert sind und die Supportseiten der Hersteller schon besucht wurden, oder? Wie gesagt, ich tippe auf den Chipsatz bzw. dessen Treiber. Die Soundkartenknatterei deutet zwar auf einen Konflikt (Interrupt) hin, aber den hast Du ja schon ausgeschlossen. Noch was, hast Du im BIOS erlaubt, dass mehrere Geräte (IDE-Controller ist auch ein PCI-Device) als Busmaster tätig sein dürfen?

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: