title image


Smiley Empfehlung!
Hi,da du selbst sagst, daß nichts wesentliches auf deiner Platte ist und da deine Probleme scheinbar regelmäßig auftreten, würde ich dir eine völlige Neuinstallation empfehlen (tue ich sonst nicht)!Dazu erstellst du dir erstmal eine Setup-Diskette, sofern du keine hast. Probieren, ob sie funktioniert und ob das CD-Setup davon startet!Dann solltest du deine HD erstmal völlig neu partitionieren.Dazu erstmal den Schreibschutz im BIOS entfernen, dann mit FDisk etwa wie folgt die Partitionen anlegen (bei 10 GB HD):C == 1.5 GB; D == 3 GB; E == 1.5 GB; F == RestC + E in Fat16, Rest in Fat32(bei 20 GB HD):C == 2.0 GB; D == 4..5 GB; E == 4..5 GB; F == RestC in Fat16, Rest in Fat32(bei > 20 GB): nur noch F vergrößernDann formatierst du C und führst das Win-Setup durch.Wenn Win läuft, den BIOS-Schreibschutz wieder reaktivieren und die übrigen Partitionen formatieren.Auf D installierst du dann deine ganzen Applikationen und auf F kommen dann später alle Daten, ggf. Kopien von CD´s, etc.Dann stellst du manuell den vcache in der System.ini wie folgt ein--bei 64 MB RAM: MaxFileCache = 4096-bei 128 MB RAM: MaxFileCache = 6144-bei größerem RAM kannst du höher gehen, ist aber rel. bedeutungslosAnschließend testest du mit dem Systemmonitor wie stark deine Auslagerungsdatei ausgelastet wird (so viele Hintergrundprozesse starten wie du maximal benötigst). Pauschale Empfehlungen sind da ziemlicher Blödsinn:wenn sie überhaupt nicht belastet ist, dann definierst du sie mit 60..80 MB. Ansonsten etwa das 1 1/2 fache deiner Anzeige.Auslagerungsdatei: in Systemsteuerung-System-Leistungsmerkmale-virt.Arbeitsspeicher:benutzerdefiniert anklicken, Laufwerk: Cmax eingeben, dann min den gleichen Wert!Wenn das System läuft und zwar stabil, dann machst du wie folgt mehrere Backups:1) Das Windows-System:xcopy32 c:\windows\*.* c:\winBack /c/e/h/kfalls Windows crasht, dann kannst du es auf DOS-Ebene wie folgt reaktivieren:ren windows winMistren winBack windowsdas winMist löscht du dann mittels deltree od. mit dem Explorer und anschl. ein neues xcopy32.2) deine gesamte C-Partition:wenn du ein Programm wie Ghost (frag mal Schmitzesa, der benutzt das dauernd) hast, dann kannst du das verwenden. Wenn nicht, dann fertigst du ein erstes Backup so an:xcopy32 c:\*.* e:\C_Back /c/e/h/kdamit wird die gesamte C-Partition nach e kopiertwenn deine e-Part. nicht größer als 2 GB ist, kannst du diese Methode grundsätzlich benutzen. Ist sie größer, funktioniert das Zurückkopieren nicht so einfach, dann benötigst du ein Programm oder du mußt etwas tricksen.Um das Komplettbackup mit Bordmitteln zu restaurieren gehst du ins DOS (Diskette), löscht die gesamte Platte mit Format C und führst folgenden Befehl aus:xcopy e:\C_back\*.* C:Ich stehe mit DOS etwas auf dem Kriegsfuß, deshalb kann es auch sein, daß du C:\ angeben mußt, aber das ist jetzt nicht wesentlich, deshalb werd ich´s auch nicht nachschlagen. Ebenso sind noch ein paar Optionen zu setzen. Auch die werde ich jetzt nicht nachschlagen, kannst du selbst mit xcopy /? herausfinden.Weiterhin kannst du noch deine Applikationen sichern, aber dafür benutzt du besser ein Programm.Die beiden o. beschriebenen Backups solltest du sicherheitshalber auf CD´s sichern. Das Gesamtbackup (2)kannst du mit WinZip komprimieren, denn über das MiniBackup (1) bekommst du Windows in jedem Fall wieder lauffähig.Jedesmal wenn du neue Installationen gemacht hast und diese stabil laufen, fertigst du neue Backups an!Falls das nächste Mal dein System hinüber ist, dann reaktivierst du das MiniBackup (1). Sollte das einmal nicht funktionieren, dann reaktivierst du das Komplettbackup (2).Wenn einzelne Applikationen mal Probleme machen, dann reinstallierst du nur diese!Alles soweit klar?Dann wünsche ich dir die nächsten Tage viel SpaßmfG S.(für direkte und indirekte Schäden, sei es an Leib, Seele oder Computer, wird keinerlei Gewährleistung übernommen)(c), diese Version, 11/2000 by me, free to use *gg*

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: