title image


Smiley Re: Swap-Datei, Auslagerungsprozeß, virt. Speicher - ZUSAMMENHÄNGE ???
Hi,meiner Erfahrung nach bringt es relativ wenig, am temporären Arbeitsspeicher rumzuspielen (vielleicht 2 oder 3 %, bestenfalls). Dennoch hier die optimalen Einstellungen1) Größe des virtuellen Arbeitsspeicher 3 * so groß wie RAM Speicher, Minimum und Maximum Wert sollten gleich sein. Windows generiert die Größe des Speichers dynamisch, diese Generierung entfällt dann2) In der Datei System.ini unter dem Eintrag [vcache] folgende Werte eintragen MinFileCache = 8196MaxFileCache = 8196Damit reservieren Sie Arbeitsspeicher für die Festplatte. Dadurch, das sie beide Werte gleich groß halten entfällt wieder die dynamische Generierung3) Virtuellen Arbeitsspeicher NICHT DEAKTIVIEREN!!! Es findet eine Art Defragmentierung des RAM´s im virtuellen Arbeitsspeicher statt. Wenn Sie ihn deaktivieren, werden Sie einen Haufen seltsamer Abstürze haben.Löschen der Swapfile: Kein Problem, solange Sie es unter DOS machen. Die Swapfile enthält Daten, die nicht mehr in den Arbeitsspeicher gepasst haben. Nach dem Runterfahren von Windows kann diese Datei daher gelöscht werden, Sie wird von Windows automatisch neu erstelltIch hoffe, die dringendsten Punkte klären zu können.big
Die N.A.H. verteilte unter anderem Bastelbögen zum Bau von Atombomben und machte durch Sprüche wie "Hupen Sie, wenn Sie bewaffnet sind!" auf sich aufmerksam. Quelle

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: