title image


Smiley Re: win2000pro als server
Nein, Win2K Pro ist schon etwas anderes als die Server Version. Mit W2K Pro kann man nur ein Peer-to-Peer Netz aufbauen, was aber zur Folge hat, dass Benutzerkonten auf allen beteiligten Rechnern angelegt werden müssen, auf die ein Benutzer Zugriff haben soll (mit gleichem Passwort). D.h. man kann die Ressourcen im Netz nur nutzen, wenn auf dem entsprechenden Rechner ein Benutzerkonto mit gleichem Namen und Passwort (also Passwortänderungen müssen dann auch an allen Rechnern vollzogen werden) vorhanden ist. Bei kleinen Netzen ist das noch machbar, aber süätestens ab 10 Rechnern wird so etwas zur Hölle. Die Serverversion unterstützt hingegen eine zentrale Benutzerdatenbank. Dort meldet man sich an und kann auf alle Ressourcen im Netz für die der Benutzer eine Berechtigung hat zugreifen. D.h. die Benutzerverwaltung ist zentralisiert und einfacher zu warten. Einiges bietet auch nur der Server (Terminaldienste, DNS-Server, WINS-Server, Software RAID, 4 statt 2 Prozessoren, Active Directory etc.). Also es gibt schon eine Menge Unterschiede, so können auf eine Ressource (Drucker, Datei etc.)von W2K Pro auch nur maximal 10 Nutzer gleichzeitig zugreifen bei Server unbegrenzt. W2K Pro erlaubt nur eine eingehende DFÜ Verbindung, Server 256 etc. Man kann allerdings mit einer Pro Version einen Server remote verwalten (adminpak.msi einspielen).Ich hoffe das klärt das gröbste.Markus

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: