title image


Smiley also.....
Wer einen Bootmanager verwendet, der sich im MBR einnistet,wie z.B der Linux-Loader Lilo, der sollte besondere Vorkehrungen treffen. Denn bei der Install. von W2K verändert dieses den MBR derart, dass hinterher kein Bootmanager mehr funktioniert. Nach der Installation von W2k kann aber ein Bootmanager problemlos install. werden---also bei/für Linux unbedingt ein Bootdisl anlegen.Anwender vom OS/2-Bootmanager sollten sich nach einem anderen produkt umsehen, denn die Partition dieses Bootmanagers schein regelmässig beschädigt zu werden ....nicht nur bei dessen installation

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: