title image


Smiley hab da mal einige Vorschläge zusammengetragen...
Es gibt hierfür leider keine Standardlösung. Wohl aber einige Ansätze. Kannst ja mal versuchen, welche Lösung bei Dir hilft (ich hab' sie schon alle durch - und das Problem existiert immer noch :-))





Hier mal eine Zusammenfassung, der in der NG zusammengetragenen Lösungsansätze. Leider alle mit "Blinkerfunktionalität", soll heißen, tuts - tuts nicht - tuts - tuts nicht. Kein Anspruch auf Vollständigkeit, für weitere Lösungen offen.



1. Registry-Settings an der Workstation

a) [HKLM\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\lanmanserver\parameters]

"autodisconnect"=dword:0000000F (Default-Wert: 15 Minuten) einfach auf dword:00000FFF stellen (4096 Minuten sollten reichen)



b) [HKLM\System\CurrentControlSet\Control\NetworkProvider]

"RestoreConnection"=dword:000000000



Ist eigentlich für "Ghosted Connections" die automatische Wiederherstellung der Netzlaufwerk Verbindung bei der Anmeldung. Bei "0" wird für die "Ghosted Connection" die Verbindung reserviert, aber noch nicht hergestellt, also erst bei Bedarf.



Siehe auch hierzu:

How To Enable Ghosted Connections in Windows NT"

guckst Du hier





2. Eingabeaufforderung am Server

net config server /autodisconnect=-1"



möglicher Wertebereich in der Shell: -1 bis 65535 Minuten

Deaktivierung durch "-1", Default-Wert = 30 Minuten



Siehe auch hierzu:

"How the Autodisconnect Works in Windows NT"

guckst Du hier



3. Deaktivierung der Energiesparfunktion auf der Netzwerkkarte:

GeräteManager -> Netzwerkkarte -> Eigenschaften -> Energieverwaltung

"Computer erlauben, das Gerät auszuschalten, um Energie zu sparen"

(Haken rausnehmen, deaktivieren, "abhaken")



4. Mappings der Laufwerke im Login-Script nicht per "PC-Name",

sondern mit der IP-Adresse



"net use X: \\xxx.xxx.xxx.xxx\share"



5. An der Workstation über die Lokalen Sicherheitsrichtlinien

"Verwaltung" -> "Lokale Sicherheitsrichtlinien"

"Lokale Richtlinien" -> "Sicherheitsoptionen"

"Leerlaufspanne bis zur Trennung der Sitzung" auf "0" stellen



6. An der Workstation in den Netzwerkeigenschaften -> TCP/IP

"DNS automatisch beziehen" deaktivieren und die IP-Adresse des

DNS-Servers eintragen.



7. An den Worksations die "Datei- und Druckerfreigabe" deaktivieren.

Problem, damit auch keine Administrativen Shares mehr zur Verfügung

und die Remoteverwaltung dürfte sich schwierig gestalten.



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: