title image


Smiley Insolvenz, nun muss ich als Gläubiger meinen Lohn ..
.. einfordern.

Mein Betrieb ist seit 02.02. insolvent. Seit Oktober habe ich dort gearbeitet als Vertretung (habe zwar einen festen Vertrag, bin aber in der Elternzeit und habe nur ausgeholfen). Seit dieser Zeit auch kein Geld! Es wurde mir zugesichert, dass ich am Ende der vorläufigen Insolvenz eine Abrechnung des AA bekommen würde und dann auch mein Geld. Alle anderen wurde ja mit Insolvenzgeld bezahlt. Allerdings wäre es ja so kompliziert jemanden zu bezahlen, der nur aushilft, darum sollte am Ende eine Endabrechnung stattfinden! Nun habe ich angefragt, wie es mit meinem Geld aussieht und statt des Geldes, bekomme ich ein schönes Formular, das mich zum Gläubiger macht und wo ich meine Forderungen angeben soll.

Ich bin geschockt, denn damit habe ich nicht gerechnet. Das heißt, ich muss bis Ende April auf mein Geld warten, wenn ich es noch bekomme.

Wie soll ich jetzt reagieren? Vielleicht noch einmal mit dem AA Kontakt aufnehmen? Was würdet Ihr mir raten?

Danke!

Miriam

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: