title image


Smiley Re: FH vs.Uni - Eure Meinung ist gefragt
Schon lange meine Rede:



Die Universitäten lassen sich von den Fachhochschulen die Butter vom Brot nehmen. Demnächst werden beide Hochschularten den Master vergeben. Die Fachhochschulen (nun ja fast alle nur noch "Hochschulen genannt" oder gleich University of Appl..") haben geschickt ihren Freiraum, Internationalisierung und die Reformen der letzten Jahre genutzt und eine einheitliche Marke aufgebaut. Man muss das von aussen sehen. In Deutschland kennt jeder (noch) den Unterschied. Im Ausland verschwimmt dieser. Zumal die Fachhochschulen mit ausländischen Universitäten kooperieren.



Der Hauptunterschied für mich: Die FH-Profs sind Praktiker mit Promotion. Die Bezahlung ist oft nicht gegenüber der Industrie konkurrenzfähig und so landen Leute in der FH, die in der Wirtschaft - oder Wissenschaft - nicht mehr weiterkommen. Dagegen ist der Kampf um eine Uni-Professur hart und gnadenlos. Lehrerfahrung, jede Menge Publikationen, internationale Tätigkeiten in der Wissenschaft, Expertise auf einem Forchungsgebiet - ohne die braucht man nicht anzutreten. Unis sind vollgepackt mit hochqualifizierten Wissenschaftlern. Dies wird leider von den Unis zuwenig genutzt und nach aussen getragen.
Meine Beiträge geben meine Meinung oder Erfahrung wieder, wenn keine andere Quelle angegeben ist.

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: