title image


Smiley eSafe Protect Desktop V2.2b25...
Hi Holger. Nun, ich hatte diese Desktop-Firewall knapp 8 Monate in Betrieb. Muss dazu sagen dasbeim Filtern der Port's. zB: Du hast allen IP's den Zugriff auf den FTP-Port (21) gesperrt und lässt auf Anfrage einmalig dieser IP-Adresse auf den FTP-Port zugreiffen, wird beim 2. mal der Zugriff auch ohne Deine Einwilligung zugelassen. In anderen Worten: Ich hatte das Gefühl das die Firewall dann einfach zuviel hatte und jetzt einfach schlummert...Sie läuft einigermassen, wennDu die IP-Adressen vorher angibst, die auf den FTP-Dienst Zugreifen dürfen und falls eine andereAdresse auf den Port zugreifen möchte, gibst Du die option "keine Rückmeldung". Zumindest empfehle ich Dir das...läuft besser. NB: Die V1.2 - V2.1 musste man noch bezahlen. Den Grund dafürdas diese jetzt kostenlos ist, kann ich mir gut erklären was die FIREWALL-Fuktion angeht..Ein TIP: Würde Dein Firewall-Set auf einem NAMEN abspeichern. Also nicht FTP/WWW/POP3/SMTP/etc. separat mit dem Namen speichern. Funktioniert sonst sehr komisch. Ist kein Witz!Die Sandbox ist genial!!!!! Wenn Du Dein System gut kennst, kannst Du zB: Deinem Browser genau sagen was er zu tun hat und was nicht. FUNKTIONIERT auch recht GUT! Habe verschiedene Seitenvon BUG-Jägern und Hackern damit getesten. zB: Eine Websidez möchte auf die "autoexec.bat" zugreiffen..Nun, ohne eSafe funtzts (könntest auch JavaScript deaktivieren), sagst Du aber das "netscape.exe" nicht auf "autoexec.bat" zugreifen darf bzw. WEDER Lesen/Schreiben/Ausführen/Löschen, meldet es einen Fehler. Das gleiche gilt beimIFRAME (JavaScript BUG in NS4.X und IE4.X IE5.X) Befehl der dazu veranlasst, das der Browser das ganze C:\ anzeigt. Also, wenn man sich gut auskennt, hilft es ungemein! Ansonsten bei falscher Einstellung (habe XXXXXX Stunden geübt. War meine erste Firewall überhaupt . Die Versionen V1.2 - V2.1 basierten auf TCP-Filterung. Ist für den Anfang gut. Nicht allzu kompliziert..) kann es vorkommen,das Du unter gewissen umständen dann per DOS das eSafe deaktivieren musst. Nicht schwierig! Aber in meiner Zeit als Anfänger hiess das, Win NEU installieren..Vorallem bei NT4 oder W2K das mit NTFS installiert wurde, kann es ziemlichen ärger geben wenn Du zB: einer Systemdatei einen Zugriffauf einer notwendigen logon Datei o. ä. verweigert hast.Zum Virusscanner, verglichen mit dem McAfee gleich ungenügend! Habe Tests mit bekannten und unbekannten Viren gemacht um deren Erkennungsrate zu Testen. Für unbekannte Viren war bei mir an 1. Stelle von McAfee, Thunderbyte Antivirus V8.08 und eSafe, der Thunderbyte Antivirus. Er kannte von 5 unbekannten, 4 bzw. teilte mir mit, dass die Datei eventuell mit einem noch unbekanntem Virus infiziert sei. (ich testete nur mit diesen 3 Scanner..kann sein das AVP und Norton besser sind. Habs noch nicht getestet. In einem Computerheft ist AVP der Sieger und in einem anderen McAfee..Finde ich echt mühsam..Teste es selbst einmal.. ;-))Also, ich testete, AT-GUARD-Firewall V3.22 eSafe Protect V1.2 - V2.1, Conseal PC-Firewall V2.04 - V2.06Benutze noch Conseal PC-Firewall V2.06 und eine sonicWALL Firewall (in einer BOX kostenpkt 1000DM (NCSA-Zertifiziert mit VPN/Natürlich kein vergleich mit den 3 genannten. Die eigentlich nur als semiprofessionell bis sosolala sind)!Meine Favoriten von den Low-Budget Firewalls sind (kann sein dasandere oder Du nach dem ausprobieren eine andere Meinung hast..)Platz 1: Conseal PC-Firewall V2.06 (komplizierte Filterung)Platz 2: AT-GUARDPlatz 3: eSafeHatte schon Conseal, At-Guard und eSafe paralell im Einsatz. Mit 128 MB-Ram auf Winnt40 mit PII-400 MHz MMX lief alles sehr gut. Kann aber mal Resourcen Troubles haben..hatte mit dem Computer noch nie einen Absturz!- Conseal Filterte ICMP/TCP/UDP/IPX/ARP/etc..- eSafe fungierte als SANDBOX für die Bugfreudigen Browsern und als Schutz das nicht unverschlüsselt übers Netz mein Namen und etc. ging (übrigens, dies funktioniert GEIL!!!. (Filterte aber keine Ports/Nur Namen)AT-Guard gab ich die gleiche Config wie Conseal jedoch auf "exe.files"-beschränkt! (könntest ja auch anstatt AT-Guard ZoneAlarm verwenden..Besser ist jedoch AT-Guard. Da kannste die Ports ein- stellen usw.. Die Statistik über Netzactivities die AT-Guard liefert, ist sehr interessant.Also, ich hoffe das ich Dir weiter helfen konnte...C YATSpark

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: