title image


Smiley Re: norton oder affee????
Hallo!



Wenn für dich nur diese zwei zur Auswahl stehen, lautet die Empfehlung hier klar McAfee. (Gravierendster ;)) Grund ist vor allem die deutlich bessere Trojanererkennung.



Wenn du dir auch andere Produkte anschauen möchtest (und egal, wofür du dich entscheidest, ein Tipp: vorher testen, und zwar jeden einzeln; also nicht mehrere Scanner parallel installieren, und vor jeder Installation, falls sie auf Win ME oder Xp erfolgt, einen Systemwiederherstellungspunkt anlegen - falls es mal Probleme gibt), dann würde ich dir folgende nahelegen:



- www.nod32.de (Vorteile, wenn du einen möglichst guten Schutz vor neuen (Mail)würmern erzielen und dein System möglichst wenig auslasten möchtest). Wenig Systemauslastung bedeutet aber auch, dass Unpacking vornehmlich über OnDemand erreicht wird. Heißt: man sollte heruntergeladene Dateien zusätzlich mit der Advanced Heuristik von NOD überprüfen. Bei E-Mails geschieht dies allerdings automatisch (On Access). I.d.R. tägliche Updates, gute Signaturenqualität.



- www.kaspersky.com/de (Ein seit Jahren qualitativ spitzenmäßiger Scanner, sehr gutes Unpacking, gute Signaturenqualität - im Vergleich zu NOD32 nicht ganz so schnell, nutzt aber auch Unpacking über den Hintergrundmonitor. Bietet viele Konfigurationsmöglichkeiten und bedarf etwas Einarbeitungszeit; dafür gibt's aber auch Zugaben wie bedarfsweise aktivierbare Signaturen für Adware, Dialer und Riskware. Tägliche Updates.



- www.f-secure.com (F-Secure 2003 nutzt u.a. die Kaspersky-Engine, bietet auch tägliche Updates, allerdings nicht die beschriebenen Zusatzsignaturen, die für den Kaspersky selbst erhältlich sind).





Entscheidungshilfen: Wenn ich mir einen Scanner aussuchen müsste, würde ich fast ausschließlich nach folgenden Qualitätskriterien entscheiden:



1.) Wie oft und wie schnell gibt es Signaturenupdates? Je öfter, je aktueller, je besser.

2.) Wie leicht bzw. schwer ist es, durch geringe Modifikationen bereits erfasste Malware wieder unentdeckt zu machen, das heißt also, wie gut sind die Signaturen?

3.) Wie leicht bzw. schwer ist es, Malware allein durch das Laufzeitkomprimieren oder Verschlüsseln vor einem Scanner zu verstecken, das heißt, wie gut ist das Unpacking?

4.) Wie gut ist die Heuristik zur Wahrscheinlichkeitserkennung neuer Malware?

5.) Wie individuell kann ich ihn meinen Anforderungen entsprechend anpassen / konfigurieren?

Grüße, Markus





geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: